bonify feiert seinen 4. Geburtstag und knackt halbe Million Nutzer-Marke

Das Berliner FinTech feiert seinen 4. Geburtstag und blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Egal ob Nutzeranzahl, die Anzahl der über die Plattform eingereichten Kreditanträge oder das beantragte Kreditvolumen - bonify wächst und hat viel vor!

Julia Ptock
4. Geburtstag bonify

Die Anzahl der Nutzer hat sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt.

Die Anzahl der Kreditanträge hat sich seit Juni 2018 verachtfacht.

Das beantragte Kreditvolumen stieg um mehr als 1.000 Prozent.

Berlin, 19. Juni 2019 --- Das Berliner FinTech-Startup bonify, das es sich zur Aufgabe gemacht, das finanzielle Leben seiner Nutzer ganzheitlich zu verbessern, feiert Geburtstag. Seit vier Jahren gibt bonify seinen Nutzern durch Transparenz die Kontrolle über ihre eigenen Finanzen und Bonitätsdaten zurück.

bonify wurde im Juni 2015 in Berlin gegründet. Schon kurz nach dem Beta-Launch im Frühjahr 2016 konnte bonify mehr als 15.000 Nutzer vorweisen. Seit dem ging die Nutzerzahl stetig nach oben. Allein zwischen Juni 2018 und Mai 2019 hat sich die Zahl der Nutzer verdoppelt. Rund eine halbe Million Menschen vertrauen mittlerweile auf bonify und können ihre Bonitätsdaten sowie ihren Bonitätsscore jederzeit kostenlos abrufen.

In Deutschland haben Bonitätsinformationen einen großen Einfluss auf Geschäfte zwischen Unternehmen und Verbrauchern im Wert von mehr als 350 Milliarden Euro pro Jahr. Im Durchschnitt wird die Bonität eines jeden Verbrauchers in Deutschland fünf bis zehnmal pro Jahr abgefragt. Trotz der hohen Relevanz kennen allerdings mehr als 90 Prozent der deutschen Verbraucher ihren Bonitätsscore nicht.

bonify bietet aber noch mehr als nur die Abfrage der Bonitätsinformationen. Seit Juli 2017 können sich Verbraucher nach Anmeldung und eindeutiger Identifizierung eine kostenlose Mieterauskunft generieren. In den knapp zwei Jahren wurden mehrere tausend Mieterauskünfte für bonify-Nutzern erstellt. Allein in den letzten 12 Monaten ist die Anzahl der heruntergeladenen Mieterauskünfte um knapp 300 Prozent gestiegen. Ein noch beeindruckenderes Wachstum kann bonify bei der Anzahl der gestellten Kreditanträge vorweisen. Im letzten Jahr hat sich die Anzahl verachtfacht. Im gleichen Zeitraum kletterte das beantragte Kreditvolumen um mehr als 1.000 Prozent nach oben.

“Wir blicken auf ein aufregendes Jahr zurück. bonify wächst, was zum einen an unserem großartigen Team liegt, zum anderen an unseren tollen Partnern und Investoren. Als Sparringspartner standen und stehen sie uns bei typischen Startup-Herausforderungen kompetent zur Seite”, resümiert Dr. Gamal Moukabary, Gründer von bonify. Ausruhen will sich das FinTech auf dem Erreichten aber nicht. “Das Thema Bonität muss noch viel stärker in das Bewusstsein der Gesellschaft rücken. Es ist unsere Vision, möglichst viele Verbraucher dabei zu unterstützen, ihre finanzielle Situation nachhaltig zu verbessern. Unser kreatives Team entwickelt die smartesten Lösungen, um bonify-Nutzern den Umgang mit ihren Finanzen so einfach wie möglich zu machen.” Dafür hat bonify bereits im Frühsommer 2017 die FinFitness ins Leben gerufen. Mit diesem einzigartigen Tool können bonify-Nutzer ihre persönliche finanzielle Gesundheit besser einschätzen und verbessern. Die FinFitness basiert auf ähnlichen Faktoren wie sie auch von Banken genutzt werden, um die Finanzsituation von Verbrauchern zu bewerten, wenn sie sich z. B. auf einen Kredit bewerben oder eine Kreditkarte mit entsprechendem Kreditrahmen beantragen.

Über bonify

Das FinTech-Startup bonify ermöglicht Verbrauchern Transparenz durch Einsicht in ihre Bonitäts- und Finanzdaten. Nutzer können mit bonify ihre Kreditwürdigkeit jederzeit kostenfrei online überprüfen. Darüber hinaus bietet bonify verschiedene Finanzmanagement-Tools zur Analyse und Optimierung der eigenen Finanzsituation. So erhalten Nutzer auf die eigene Bonität zugeschnittene Produktangebote – dazu zählen Kredite sowie Verbrauchertarife für Gas, Strom oder DSL. Weitere kostenlose Produkte sind die „Mieterauskunft“ für die Wohnungssuche, die „FinFitness“ für die Einschätzung und aktive Verbesserung der finanziellen Gesundheit sowie das „Sparradar“ mit individuellen Sparangeboten. bonify wurde 2015 in Berlin gegründet und wird von Dr. Gamal Moukabary (Gründer & CEO), Dr. Andreas Bermig (Gründer & CFO) und Dmitry Kharchenko (CTO) geführt. Aktuell beschäftigt das Startup über 30 Mitarbeiter aus mehr als 15 Nationen. Renommierte Investoren, z.B. Santander InnoVentures, Mosaic Ventures, Ribbit Capital, Index Ventures und DN Capital sowie die Gründer von Zalando und Raisin haben bisher in bonify investiert.

Kontakt

Julia Ptock [email protected]   +49 30 346 466 709

Julia Ptock