×

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung und Alternativen

Die Mietschuldenfreiheit gehört zum Prozess der Wohnungssuche dazu. Welche Alternativen es gibt und was Mietschuldenfreiheit bedeutet.

text von

Elisa Thiem

7. Dezember 2018

Mit dem Nachweis der Mietschuldenfreiheit, auch Mietschuldenfreiheitsbescheinigung genannt, wollen Vermieter sichergehen, dass der zukünftige Mieter frei von Mietschulden ist. Die Mietschuldenfreiheit wird in diesem Zuge vom alten Vermieter bestätigt. Hierbei handelt es sich in der Regel um ein simples Dokument, welches nur bescheinigt, dass keine Mietschulden existieren und die Miete stets pünktlich gezahlt wurde.

Um eine Wohnung mieten zu können, verlangen Vermieter in der Regel nicht nur eine Bestätigung Deiner Mietschuldenfreiheit, sondern zusätzlich eine Bonitätsauskunft und eine Mieterselbstauskunft.

 Was genau steht in der Mietschuldenfreiheitsbescheinigung?

Angegeben werden in den meisten Fällen nur

die Namen der Mieter

das bisherige Mietobjekt

die Dauer des Wohnaufenthalts

gegebenenfalls die Höhe der Mietschulden

die Unterschrift des Vermieters

Da es kein einheitlich festgelegtes Dokument für die Mietschuldenfreiheit gibt, variieren die Formulare stark. Einige Vermieter nutzen ein Muster aus dem Internet, andere erstellen einfach selbst ein Dokument.

 Muster-Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Hier findest Du ein Muster zur Mietschuldenfreiheit als pdf und Word-Datei. Bedenke dabei, dass es sein kann, dass Dein Vermieter sein eigenes Formular ausgefüllt oder erstellt haben möchte. Unsere Mietschuldenfreiheit Vorlage dient nur zur Orientierung. 

Muster: Mietschuldenfreiheitsbescheinigung als pdf kostenlos herunterladen

Muster: Mietschuldenfreiheitsbescheinung als Word-Dokument kostenlos herunterladen

 Wer bestätigt meine Mietschuldenfreiheit?

Der alte Vermieter oder die Hausverwaltung bestätigt Deine Mietschuldenfreiheit in der Regel. Verlangt also Dein neuer Vermieter eine solche Bescheinigung ist das Deine Anlaufstelle.

Aber Vorsicht:

 Hab ich ein Recht auf eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung?

Tatsächlich gibt es hier einen Haken. Um sich gegen Mietnomaden und unzuverlässige Mieter zu schützen, verlangen die meisten Vermieter eine Bestätigung der Mietschuldenfreiheit. Rein rechtlich ist aber kein Vermieter dazu verpflichtet, diese auszustellen. Laut eines Urteils des BGH (Bundesgerichtshof) vom 30.09.2009 – VIII ZR 238/08 hat kein Mieter rechtlichen Anspruch auf die Ausstellung einer Mietschuldenfreiheitsbescheinigung. Der Grund dafür ist, dass Betriebskostennachzahlungen oft Monate später nach Beendigung des Mietverhältnisses geleistet werden müssen und der Vermieter somit schon im Voraus etwas bestätigen muss, was vielleicht gar nicht der Wahrheit entspricht.

Weigert sich also Dein alter Vermieter, Deine Mietschuldenfreiheit zu bestätigen, kannst Du Deinen neuen Vermieter entweder auf das Urteil des Bundesgerichtshofes aufmerksam machen oder Du suchst Quittungen oder Kontoauszüge zusammen, die Deine regelmäßigen Mietzahlungen auflisten und somit ebenfalls beweisen.

 Woher bekomme ich eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung bei der ersten Wohnung?

Wenn Dein Vermieter weiß, dass Du zum ersten Mal in eine eigene Wohnung ziehst und dennoch eine Bestätigung Deiner Mietschuldenfreiheit verlangt, hilft es sicher, wenn Deine Eltern eine Bürgschaft abgeben. In einigen Fällen können Deine Eltern sogar einfach selbst das Dokument ausstellen. Klingt komisch, funktioniert aber tatsächlich manchmal.

 Es gibt auch eine einfache Alternative zur Mietschuldenfreiheitsbescheinigung!

Mit der bonify Mieterauskunft hast Du nämlich die Möglichkeit, Deine Mietschuldenfreiheit ganz ohne Stress und vor allem ohne dritte Parteien nachzuweisen. Wie das funktioniert? Ganz einfach!

Das bonify System ist in der Lage, die letzten drei Mietzahlungen aus Deinen Kontotransaktionen zu filtern und somit die Mietschuldenfreiheit zu bestätigen. Gleichzeitig werden Deine Gehaltsnachweise, Dein Arbeitsverhältnis und Deine Bonität bestätigt. Das spart Dir Diskussionen mit Deinem alten Vermieter sowie unnötigen Papierkram und Wartezeiten. Möchtest Du noch mehr über die Vorteile der bonify Mieterauskunft erfahren? Dann klick hier!

 Was brauche ist sonst noch für eine neue Wohnung?

Den Überblick über Deine Finanzen, eine aktuelle Bonitätsauskunft und eventuell sogar einen Kredit für neue Möbel oder Renovierungskosten. All das findest Du bei bonify! Viel erfolg bei der Wohnungssuche! Melde Dich in nur wenigen Schritten an, prüfe Deine Bonität und entdecke weitere tolle Features von bonify.

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.