Werde bei negativen SCHUFA-Einträgen benachrichtigt

Jetzt kannst du dich kostenfrei benachrichtigen lassen, wenn ein negativer Eintrag in deiner SCHUFA-Akte auftaucht. Innerhalb von 24 Stunden bekommst du eine Nachricht von bonify.

bonify
Benachrichtigung bei negativen SCHUFA-Einträgen

Du kennst deinen SCHUFA-Basisscore und vielleicht auch, ob du negative Einträge in deiner SCHUFA-Akte hast. Beides kannst du kostenlos mit bonify einsehen.

Jetzt kannst du dich innerhalb von 24 Stunden benachrichtigen lassen, wenn ein neuer Negativeintrag in deinen SCHUFA-Daten auftaucht.

Die SCHUFA sammelt Daten zu deinem Zahlungsverhalten. Sie werden in positive und negative Informationen unterteilt und in deiner Akte für eine bestimmte Zeit gespeichert.

Diese Einträge beeinflussen deinen Score und somit deine Kreditwürdigkeit. Da negative Einträge einen schlechten Einfluss haben, kannst du diese bei bonify nicht nur kostenlos einsehen, sondern dich benachrichtigen lassen, wenn du neue Negativeinträge bekommst. So kannst du direkt prüfen und gegebenenfalls reagieren.

 Was ist ein SCHUFA-Eintrag

Unter einem SCHUFA-Eintrag ist jeder Eintrag in deine Bonitätsakte bei der Auskunftei SCHUFA gemeint. Die meisten dieser Einträge sind positive und die meisten Menschen (über 90 %) haben ausschließlich positive Einträge in ihrer Akte.

 Was sind Negativeinträge

Negativeinträge sind Merkmale, die anzeigen, dass eine Person sich nicht immer vertragsgemäß verhalten. Dazu gehören unter anderem jegliche Formen von Schulden, nicht oder zu spät bezahlten Rechnungen sowie Ratenzahlungen, bei denen Verbraucher in den Rückstand geraten sind und ihre Verbindlichkeiten nicht fristgemäß getilgt haben.

 Wann bekommt man einen Negativeintrag

Einen negativen SCHUFA-Eintrag bekommst du erst, wenn

mindestens zwei schriftliche Mahnungen bei dir eingegangen sind, denen du nicht widersprochen hast

die Mahnungen mit einem Abstand von vier Wochen eintrafen

in einem der Mahnbescheide ein Negativeintrag bei der SCHUFA angekündigt wurde und

die Forderung trotzdem nicht beglichen wurde.

Neben unbezahlten Rechnungen können Negativeinträge auch folgende Gründe haben:

Du musstest Privatinsolvenz anmelden.

Eine Bank hat deinen Kredit gekündigt, weil du die Raten nicht bezahlt hast.

Es wurde ein Inkassoverfahren gegen dich eingeleitet.

Du wurdest in ein öffentliches Schuldnerregister eingetragen.

 Wie kann man einen SCHUFA-Eintrag löschen

Ob und wann du einen SCHUFA-Eintrag löschen lassen kannst, hängt vom Eintrag ab. Handelt es sich um einen korrekten Eintrag, wird er nach Ablauf seiner Löschfrist automatisch gelöscht. Du musst dich um nichts kümmern - kannst aber auch nichts ändern.

Je nach Art des Eintrags gelten Löschfristen zwischen 12 Monaten und 10 Jahren. In der Regel sind es drei Jahre.

Mehr zum Thema SCHUFA-Löschfristen hier.

 Wie kann ich mich mit bonify über negative SCHUFA-Einträge benachrichtigen lassen

Benachrichtigung bei SCHUFA-Einträgen

Wenn neue Negativeinträge in deiner SCHUFA-Akte auftauchen, dann können wir dich per Push-Mitteilung oder E-Mail informieren. Dazu logge dich bei bonify ein und suche im Hauptmenü den Punkt „SCHUFA-Einträge beobachten“.

Falls noch nicht erledigt, erteile uns deine Einwilligung zur SCHUFA-Datenfreigabe. Das kannst du direkt hier erledigen und wir benötigen diese Einwilligung, denn nur mit ihr können wir deine SCHUFA-Daten überhaupt prüfen. 

Außerdem benötigen wir deine Zustimmung, dass wir dich benachrichtigen dürfen - natürlich. Wenn du in deinem bonify-Account sehen kannst, dass du geschützt bist und „Du erhältst eine Benachrichtigung, wenn du negative SCHUFA-Einträge bekommst“ lesen kannst, dann hast du es geschafft. Du bekommst eine Nachricht, solltest du einen Negativeintrag erhalten.

Die Benachrichtigung kommt innerhalb von 24 Stunden. Den genauen Einfluss auf deinen SCHUFA-Basisscore siehst du, wenn wir deinen Score das nächste mal abrufen.

 Weitere interessante Seiten:

bonify