×

Ist bonify sicher? Wie wir Deine Daten schützen

Ist bonify seriös? Sind meine Daten sicher? Wir wollen Transparenz schaffen und Dir Zugang zu Deinen Bonitätsdaten ermöglichen. Wie erfährst Du hier.

text von

Elisa Thiem

17. Dezember 2018

Nach einem interessanten Artikel oder einer Anzeige bist Du neugierig auf Deinen Bonitätsscore, Deine FinFitness (finanzielle Gesundheit) oder die Mieterauskunft geworden? Doch der Gedanke daran, dass wir nach Deinen Online-Bankingdaten fragen, verursacht Dir Bauchschmerzen? In diesem Artikel erfährst Du, aus welchem Grund wir nach bestimmten Daten fragen, was mit Deinen Daten passiert, wie wir sie schützen und wie Du von bonify profitierst.

 

 Identifikation bei bonify

Um Dich eindeutig bei bonify zu identifizieren, hast Du zwei Möglichkeiten

 1) Mit Deinen Online-Bankingdaten

Die erste Möglichkeit, Deine Identität eindeutig nachzuweisen, geschieht über Dein Online-Banking-Account von einer deutschen Bank. Hier kann unser Algorithmus Deine persönlichen Daten mit denen der Auskunftei und der Anmeldung abgleichen. Persönliche Daten, die bei einer Bank gespeichert sind, gelten als besonders zuverlässig, da diese im Rahmen einer aufwendigen Identifizierung bei der Kontoeröffnung validiert werden. So erfüllt diese Form der Identifizierung die strengen datenschutzrechtlichen Vorgaben für den Abruf Deiner Bonität.

Wie funktioniert das genau? Während der Registrierung erscheinen Felder, die nach Deinen Logindaten für Dein Online-Banking fragen. Hier sind genau dieselben Informationen gefragt, die Du eingibst, wenn Du Dich beim Online-Banking anmeldest. Das dient nicht nur der Identifikation, sondern ist die Grundlage für einen weiteren Service, den wir für Dich bereithalten:

Unser Finanzmanager wertet nämlich Deine Kontotransaktionen aus, stellt Dir eine Übersicht Deiner Einnahmen und Ausgaben zusammen und kategorisiert diese sogar. Zusätzlich kann das System Deine FinFitness berechnen und vieles mehr.

 2) Mit Deinem Personalausweis

Wenn Du kein Online-Bankinging hast oder Deine Bankdaten nicht eingeben möchtest, kannst Du Deine Bonität natürlich trotzdem über bonify prüfen. Und zwar indem Du Dich mit dem Personalausweis und einer Handy-TAN identifizierst. Dafür benötigen wir zwei Teilnummern, die sich auf Deinem Ausweis befinden. Anschließend gibst Du Deine Handynummer ein, an die die TAN gesendet wird, um den Prozess abzuschließen. Bei dieser Variante kannst Du allerdings nicht das digitale Haushaltsbuch nutzen oder Deine FinFitness berechnen lassen.

Übrigens: Ob on- oder offline, möchtest Du Deine Bonität prüfen, kommst Du um den Identifikationsprozess nicht herum. Auch die SCHUFA, Boniversum und Co. benötigen für schriftliche Bonitätsauskünfte eine beidseitige Kopie Deines Personalausweises. Wichtig sind hier der vollständige Name, Anschrift, Geburtsdatum und Geburtsort.

Mehr zur Anmeldung und Identifikation bei bonify findest du hier.

 Warum soll ich meine Bankdaten bei bonify eingeben?

Abgesehen davon, dass wir sichergehen wollen und müssen, dass nur Du Deine Bonität einsehen kannst, erhältst Du zahlreiche Vorteile, wenn Du Deinen bonify Account mit Deinen Konten verbindest. (Das Besondere an bonify: Wenn Du all Deine aktiven Konten bei bonify einpflegst, können wir Dir den ultimativen Überblick über Deine ganzheitliche finanzielle Situation inklusive Sparpotenzial aufzeigen.)

 Der Finanzmanager

Der Finanzmanager funktioniert wie ein digitales Haushaltsbuch, dass alle Einnahmen und Ausgaben übersichtlich aufführt und diese zusätzlich kategorisierst. Auf diese Weise siehst Du auf einen Blick, wofür Du am meisten ausgibst und wo Du eventuell sparen kannst.

 Die FinFitness

Na, wie ausgeprägt ist Dein finanzieller Muskel? Nur bei bonify kannst Du Deine finanzielle Gesundheit messen lassen – dafür haben wir die FinFitness entwickelt. Für die FinFitness werden Dein Haushaltsüberschuss, Deine Ersparnisse und Rücklastschriften berechnet und Dein Angestelltenverhältnis analysiert. Heraus kommt ein indikativer Wert, der Deine finanzielle Situation einschätzt.

Übrigens: Alle Faktoren, die für die FinFitness relevant sind, sind entscheidend für Annahme und Konditionen bei Krediten. Heraus kommt ein indikativer Wert, der Deine finanzielle Situation einschätzt. Deine FinFitness wird jede Woche neu berechnet.

 Die Mieterauskunft

Eine kostenlose Bonitätsauskunft für Vermieter erhältst Du mit der Mieterauskunft. Die Mieterauskunft führt alle wichtigen Angaben, die Vermieter benötigen, in einem Dokument auf. Dazu gehören Bonitätsinformationen, Gehaltsnachweise und Mietschuldenfreiheit. Um eine vollständige und für den Vermieter aussagekräftige Auskunft generieren zu können, die alle genannten Angaben enthält, werden Deine Kontotransaktionen nach Gehaltseingängen und Mietzahlungen von unserem System gefiltert und zusammengetragen. (Das geschieht völlig automatisch und anonymisiert. Keiner unserer Mitarbeiter kann Deine Kontotransaktionen manuell einsehen.)

Nicht zuletzt ist bonify völlig kostenlos, von der Auskunft Deiner Bonität, bis zum Finanzmanager. bonify wird niemals etwas von Deinem Konto abbuchen.

 Der Sparradar

Was hältst Du davon, Geld zu sparen und dabei nur wenige Klicks setzen zu müssen? Sparen für Bequeme ermöglicht der bonify Sparradar. Indem wir aus Deinem Konto Zahlungen für Strom, DSL oder Gas erkennen und mit Tarifen anderer Anbieter automatisiert vergleichen, können wir Dir Dein jährliches Sparpotenzial berechnen, das Du erhältst, wenn Du den Anbieter wechselst.

Nicht selten können um die 200 Euro mit einem schlichten Tarifanbieterwechsel gespart werden. Hast Du Dich für einen günstigeren Strom-, Gas- oder DSL-Anbieter entschieden, geht der Rest von ganz allein. Der Wechsel wird für Dich durchgeführt und Du kannst Dich entspannt zurücklehnen und schon einmal überlegen, was Du mit dem Ersparnis so anstellst.

 Meine Bank hat mir ausdrücklich davon abgeraten, meine Logindaten anderweitig einzugeben.

Mit der neuen Direktive PSD2 wird genau diese veraltete Regelung aufgeräumt. Auch Banken können sich der immer fortschreitenden Digitalisierung nicht verwehren und müssen ihren Kunden die Möglichkeit geben, von Finanzdienstleistern wie bonify profitieren zu können. Deshalb waren Banken gesamtheitlich in der Pflicht zum 13. Januar 2018 Schnittstellen zur Verfügung zu stellen, die die Datenverarbeitung Dritter ermöglichen. Nur wenn das gegeben ist, können wir Dir schließlich unser komplettes Servicepaket zur Verfügung stellen.

Im Grunde bedeutet all das, dass die Banken kooperieren müssen und die Verknüpfung mit Nutzerkonten anderer FinTechs wie bonify und Deinen Bankkonten keine große Sache mehr ist.

Wichtig: Niemand greift Deine Online-Bankingdaten ab und verwertet sie weiter. Unser Registrierungsprozess dient einzig und allein der Verknüpfung unseres Systems mit Deinem Konto, um Dir alle Leistungen zur Verfügung stellen zu können. Bei bonify sind außerdem keine Transaktionen möglich.

 Was passiert bei bonify mit meinen Daten?

Deine Daten werden nach dem neuesten Stand der Technik pro Nutzer individuell verschlüsselt und auf Hochsicherheitsservern in Deutschland gespeichert. Neben der Sicherheit spielt bei uns Datenschutz eine sehr große Rolle, den wir auch vom TÜV zertifizieren lassen haben.

 Wie werden meine Daten bei bonify geschützt?

Das geschieht auf mehrere Arten. Zum einen werden Deine Daten nach dem neuesten SSL Standard individuell pro Nutzer verschlüsselt und auf deutschen Hochsicherheitsservern gespeichert. bonify ist zusätzlich Mitglied in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit und wird regelmäßig vom TÜV-Datenschutz geprüft.

Die Sicherheit Deiner Daten ist uns ein großes Anliegen und steht im Fokus der täglichen Arbeit bei bonify. Unser Ziel ist es, allen Verbrauchern kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu ihren Bonitätsdaten und ihrer FinFitness zu ermöglichen und so bestmöglich von ihnen profitieren zu können.

Überzeugt? Dann melde Dich jetzt kostenlos an und tauche ein in die Welt von bonify.

Noch Fragen? Dann melde Dich gern bei uns unter support@bonify.de oder Mo – Do von 9:00-18:00 und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr telefonisch unter 030 346 466 707.

Viel Spaß mit bonify!

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.