×

Bonitätsauskunft für Vermieter

Kennst Du das? Du interessierst Dich für eine Wohnung und der Vermieter möchte eine Bonitätsauskunft von Dir haben. Von uns erfährst Du, was eine Bonitätsauskunft für Vermieter überhaupt ist und wie Du sie kostenlos online bekommst.
Elisa Thiem

text von

Elisa Thiem

30. November 2018
Bonitätsauskunft für Vermieter bonify

 Die Bonitätsauskunft für Vermieter – Die Fahrkarte zur neuen Wohnung

Ein Vermieter möchte eine Bonitätsauskunft von Dir haben? Die meisten denken dabei zuerst an die SCHUFA-Auskunft für Vermieter oder für Dritte, die 29,95 Euro kostet. Von uns erfährst Du, was eine Bonitätsauskunft für Vermieter überhaupt ist und wie Du sie kostenlos online bekommst.

Die Bonitätsauskunft für Vermieter gehört zu den Dokumenten, die die meisten Vermieter vor Vertragsunterzeichnung von den Mietinteressenten fordern.

Du kannst von Auskunfteien eine detaillierte Selbstauskunft anfordern. Diese enthält vertrauliche Informationen und eignet sich daher nicht zur Vorlage bei Deinem Vermieter.

Mit der bonify Mieterauskunft steht Dir eine Bonitätsauskunft für Vermieter kostenlos zur Verfügung, die für Dich sofort online erhältlich ist.

 Welche Dokumente möchten Vermieter von mir haben?

Ein Vermieter geht immer ein gewisses Risiko ein, sobald er eine Immobilie vermietet. Er verspricht sich Erträge, doch ist der Mieter in den meisten Fällen ein Unbekannter für ihn. Wird der Mieter zuverlässig seine Miete bezahlen? Ist er vielleicht sogar ein Mietnomade? Solche und ähnliche Fragen stehen aus Sicht des Vermieters im Raum.

Aus diesem Grund wird er immer versuchen, das Risiko so gering wie möglich zu halten. Der einfachste Weg, sich ein Bild vom potentiellen Mieter zu machen, ist über folgende Dokumente:

Mieterselbstauskunft: In ihr fragt der Vermieter grundlegende Informationen über den zukünftigen Mieter ab. Dazu zählen persönliche Daten, die Anzahl der Personen im Haushalt oder der berufliche Hintergrund. Nicht immer sind alle Fragen in der Mieterselbstauskunft rechtens.

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung: Sie bescheinigt dem zukünftigen Vermieter, dass der Mietinteressent keine offenen Mietschulden beim vorhergegangenen Vermieter hat.

Arbeitsvertrag: Dieser gibt dem Vermieter Auskunft über den aktuellen Status des Arbeitsverhältnisses des Mieters. Ein unbefristeter Arbeitsvertrag bedeutet für den Vermieter mehr Sicherheit bei den Mieteinnahmen.

Einkommensnachweis: Auch die Höhe des Einkommens wird häufig mithilfe mehrerer Gehaltsbescheinigungen überprüft.

Bonitätsauskunft für Vermieter: Durch die Bonitätsauskunft erfährt der Vermieter mehr zu der bisherigen Zahlungszuverlässigkeit des Mietinteressenten. Sie wird häufig umgangssprachlich als SCHUFA-Auskunft bezeichnet. Steht in der Bonitätsauskunft für Vermieter der Vermerk, dass ausschließlich positive Bonitätsinformationen vorliegen, ist das ein Anzeichen für einen zuverlässigen Mieter.

 Ist die Abgabe einer Bonitätsauskunft für Vermieter verpflichtend?

Aus rechtlicher Sicht ist niemand dazu verpflichtet, dem Vermieter eine Bonitätsauskunft zu geben. Dennoch gehört die Frage danach mittlerweile fast zum Standard in Wohnungsinseraten. Was heißt das für Dich? Interessieren sich mehrere Personen für eine Wohnung, sind diejenigen im Vorteil, die eine Bonitätsauskunft für Vermieter einreichen. Möchtest Du Deine Chancen für eine Traumwohnung erhöhen, empfehlen wir Dir, den Wünschen des Vermieters nachzukommen.

 Bonitätsauskunft ist nicht gleich Bonitätsauskunft

Im Allgemeinen kannst Du zwischen zwei Arten von Bonitätsauskünften unterscheiden: Der Bonitätsauskunft zur privaten Einsicht und der Bonitätsauskunft für Dritte, wie etwa für Vermieter.

Beide Formen geben Auskunft über Deine Bonität. Der Unterschied liegt primär in ihrem Umfang und damit im Detailreichtum der angegebenen Informationen.

 Bonitätsauskunft zur privaten Einsicht (Selbstauskunft)

Die Bonitätsauskunft zur privaten Einsicht, auch Selbstauskunft genannt, ist ein sehr umfangreiches Dokument. Es enthält eine Fülle an Informationen und gibt Dir einen Überblick über alle Daten, die die jeweilige Auskunftei über Dich gespeichert hat.

Die Selbstauskunft dient der Kontrolle Deiner eigenen Bonitätsinformationen. Du findest in ihr Antworten auf Fragen, wie: Wo stehe ich gerade mit meiner Bonität? Sind alle über mich eingetragenen Informationen korrekt? Was kann ich machen, damit sich meine Bonität verbessert?

Du siehst, die kostenlose Bonitätsauskunft der Auskunfteien enthält sehr sensible Daten. Aus diesem Grund ist sie nicht dafür gedacht, an Dritte weitergegeben zu werden. Du solltest sie nicht als kostenlose SCHUFA Auskunft für Vermieter nutzen.

Der Inhalt Deiner Selbstauskunft geht nur Dich etwas an!

Du kannst mehrmals im Jahr eine kostenlose Selbstauskunft von den Auskunfteien anfordern. Möglich macht das die europäische Datenschutz-Grundverordnung und das durch sie gewährte Auskunftsrecht für Verbraucher.

Übrigens: Bei bonify hast Du jederzeit und kostenlos die Möglichkeit, Deine Bonität zu überprüfen.

 Bonitätsauskunft für Vermieter (Bonitätsauskunft zur Weitergabe an Dritte)

Die Bonitätsauskunft für Vermieter ist, im Gegensatz zur Selbstauskunft, ein sehr allgemein gehaltenes Dokument. Ihr Zweck ist es, dem Vermieter eine Risikobewertung über den Mietinteressenten zu ermöglichen.

Sie bestätigt, ob der Mietbewerber ausschließlich positive oder auch negative Einträge vorliegen hat. Diese Art von Bonitätsauskunft gibt es beispielsweise kostenpflichtig bei der SCHUFA für 29,95 Euro. Diese wird, wenn Du sie nicht bei SCHUFA-Partnerunternehmen wie ImmobilienScout24, Immowelt, Immonet oder der Postbank bestellst, postalisch zugestellt, was ein bis zwei Tage dauern kann.

Brauchst Du eine Bonitätsauskunft für Vermieter kostenlos und sofort, haben wir etwas für Dich: Die Mieterauskunft von bonify.

 Was steht in der Bonitätsauskunft für Vermieter?

Die Bonitätsauskunft für Vermieter enthält nur die für die Vermietung einer Immobilie notwendigen Daten. Notwendig heißt in diesem Fall, sie sind ausreichend, um das Risikopotential des zukünftigen Mieters einschätzen zu können. Daher fasst die Bonitätsauskunft für Vermieter lediglich folgende Kerninformationen zusammen:

Name

Aktuelle Anschrift

Geburtsdatum

Mögliche Negativmerkmale

Eine allgemein gehaltene Einschätzung zur Zahlungsmoral

 Wie sieht eine Bonitätsauskunft für den Vermieter aus?

Das folgende Dokument ist ein “Bonitätsauskunft für Vermieter”- Muster, die bonify Mieterauskunft. Dieses 3-in-1 Dokument enthält alle Angaben, die Vermieter benötigen: Bonitätsnachweis, Nachweis über bisherige Mietzahlungen und Einkommensnachweis. Und das Ganze völlig kostenlos!

Bonitätsauskunft für Vermieter Muster

Du siehst, ein Bonitätsscore ist in der Bonitätsauskunft für Vermieter nicht enthalten. Stattdessen enthält die Mieterauskunft lediglich eine allgemeine Einschätzung Deiner Bonität. Das ist für das Anliegen des Vermieters völlig ausreichend.

 Gibt es die Bonitätsauskunft für Vermieter kostenlos online?

Ja, die gibt es. Bei bonify bekommst Du Deine Bonitätsauskunft zur Vorlage beim Vermieter kostenlos und sofort. Wie das geht? Wir kooperieren mit Creditreform Boniversum, der zweitgrößten Auskunftei Deutschlands.

Nach Deiner kostenlosen Registrierung bei bonify hast Du direkt Zugriff auf Deine Bonitätsinformationen und alle weiteren Services, die wir für Dich im Repertoire haben. Dazu gehört natürlich auch unsere kostenlose Bonitätsauskunft für Vermieter. Die Mieterauskunft kannst Du von uns generieren lassen und im Anschluss daran bequem herunterladen.

Noch nicht überzeugt? Na dann überzeugen Dich vielleicht diese Vorteile der Mieterauskunft:

bonify Mieterauskunft

SCHUFA-BonitätsAuskunft für Vermieter

Wartezeit

In wenigen Minuten als PDF erhältlich

Wenn die Auskunft direkt bei der SCHUFA bestellt wird, kann es 1 bis 2 Tage dauern, da sie postalisch zugestellt wird. Bestellt man sie bei den Partnern der SCHUFA, kann sie auch heruntergeladen werden.

Kosten

Jederzeit kostenlos

Regulär 29,95 € pro Bonitätsauskunft für Vermieter

Zuverlässigkeit

Validierte Daten durch die Auskunftei Creditreform Boniversum

Validierte Daten durch die Auskunftei SCHUFA Holding AG

Gültigkeit

90 Tage

60 Tage

Bonitätsauskunft für Vermieter

Elisa Thiem

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.