×

Kredite mit Minuszins: Beim Geldleihen Geld sparen

Es klingt wie ein Aprilscherz, ist aber keiner. Der Kreditvermittler smava bietet seinen Kunden Kredite mit Negativzinsen bzw. Minuszinsen an. Heißt: Du leihst Dir einen Betrag und zahlst am Ende weniger zurück, als Du Dir geliehen hast.
Julia Ptock

text von

Julia Ptock

14. Mai 2019

Allerdings haben solche Angebot auch ihre Tücken. Wir haben uns das Phänomen Negativzins-Kredit mal genauer angesehen.

Bei Minuszins-Krediten, auch Negativzins-Krediten, handelt es sich um Werbeaktionen von Kreditvermittlern.

Die Kreditsumme beträgt in der Regel 1.000 Euro und wird über 12 bzw. 24 Monate zurückgezahlt.

Die Voraussetzungen, um einen solchen Kredit zu erhalten, sind sehr hoch.

Geld kostet Geld: Wenn Du Dir Geld leihst, zahlst Du an die Bank Zinsen. Als die Null-Prozent-Finanzierung aufkam, war es das Maß aller Dinge, denn günstiger konnte man keinen Kredit in Anspruch nehmen. Nun werben Kreditvermittler wie smava, CHECK24 und zeitweise auch Finanzcheck im Internet und Fernsehen mit sogenannten Negativzinsen. Oder anders gesagt: 1.000 Euro leihen, weniger zurückzahlen und Geld sparen. Klingt zu gut, um wahr zu sein. Wir erklären Dir, was sich hinter den Aktionen verbirgt und welche Zielgruppe für den Negativzins-Kredit überhaupt infrage kommt.

 Zinsschlacht als Werbeaktion

Die Minuszins-Kredit-Schlacht begann im Juli 2017, als das Berliner FinTech smava erstmals einen Negativzinssatz für einen Ratenkredit mit -0,4 Prozent effektivem Jahreszins auf den Markt gebracht hat. Ein gutes halbes Jahr später zog CHECK24 mit seinem -1,5 Prozent Angebot nach, was in der Folge zu einem Zinskampf zwischen den beiden Kontrahenten ausuferte, der bei -5,00 Prozent sein vorläufiges Ende gefunden hat.

Dann stieg Finanzcheck mit in den Ring und veröffentlichte eine Meldung mit der Überschrift “Finanzcheck.de stellt mit -100 % Zinsen Kreditmarkt auf den Kopf”. Und das war kein Witz. Am 27. Februar 2018 vergab Finanzcheck an die ersten 100 Kunden, die die Kreditanforderungen erfüllten, 1.000 Euro Kredite mit einer Laufzeit von 12 Monaten und mit einem Zinssatz von minus 100 Prozent. Dies entsprach einem Geschenk von 1.000 Euro. Moritz Thiele, Gründer & CEO von Finanzcheck, wollte mit der Aktion bewusst provozieren. Er erachtet den Preiskampf um „Deutschlands günstigsten Online-Kredit“ als “nicht nachhaltig”.

Nichtsdestotrotz hat Finanzcheck am 01. April 2019 eine Pressemeldung veröffentlicht, in der die “Kreditsensation 2019 mit minus 20,19 % Zinsen” angekündigt wurde. Das “einmalige Angebot” galt bis zum 8. April 2019 und zeigt, wie hoch der Druck auf die Kreditvermittler ist, Kunden zu gewinnen und zu binden. Entsprechend auch die Begründung von Finanzcheck: “Mit dieser besonderen Aktion wollen wir auf die Preisunterschiede bei Krediten aufmerksam machen und die Verbraucher ermuntern, stets alle Angebote auf dem Markt sorgfältig zu prüfen.“ Nachhaltigkeit sieht trotzdem anders aus.

 Die Konditionen

Bei allen drei Anbietern ähneln sich die Kredit-Kreditkonditionen. Grundsätzlich gilt, dass die Negativzins-Kredite bzw. Minuszins-Kredite aller Anbieter nur einmal pro Kunde erhältlich sind.

Die Darlehenshöhe beträgt bei allen Anbietern 1.000 Euro und ist damit vergleichsweise gering. Die Laufzeiten variieren zwischen 12 Monaten bei CHECK24 und Finanzcheck und 24 Monaten bei smava. Der negative effektive Jahreszins variiert ebenfalls stark: Finanzcheck warb zuletzt mit -20,19 Prozent, CHECK24 mit -5 Prozent. smava vergibt aktuell Kredite mit einem negativen effektiven Jahreszins von -0,4 Prozent.

Nachfolgend die repräsentativen Rechenbeispiele der Angebote (z.T. ausgelaufen) drei Anbieter bei einer Laufzeit von 12 bzw. 24 Monaten:

Finanzcheck

(Angebot bis 08.04.2019)

CHECK24

(Angebot bis 15.06.2018)

smava

(aktuelles Angebot – abgerufen am 02.05.2019)

Kreditsumme

1.000 Euro

Kreditsumme

1.000 Euro

Kreditsumme

1.000 Euro

effektiver Jahreszins

-20,19 %

effektiver Jahreszins

-5,0 %

effektiver Jahreszins

-0,4 %

Monatliche Rate (12)

73,60 Euro

Monatliche Rate (12)

81,04 Euro

Monatliche Rate (24)

41,51 Euro

zurückzuzahlendes Darlehen

883,15 Euro

zurückzuzahlendes Darlehen

972,49 Euro

zurückzuzahlendes Darlehen

995,84 Euro

Ersparnis

116,85 Euro

Ersparnis

27,51 Euro

Ersparnis

4,16 Euro

kooperierende Bank

Fidor Bank

kooperierende Bank

SWK Bank

kooperierende Bank

solarisBank AG

Repräsentativen Rechenbeispiele der Angebote (z.T. ausgelaufen) von Finanzcheck, CHECK24 und smava.

Weitere Konditionen der Angebote:

Es gibt keine Zweckbindung, der Kredit kann frei verwendet werden.

Kredit kann jeder­zeit teil­weise oder voll­ständig zurück­gezahlt werden. Für die vorzeitige Rückzahlung wird keine Vorfälligkeits­entschädigung berechnet.

Es fallen keine weiteren Nebenkosten an.

 Und wo ist der Haken?

Die Angebote der Kreditvermittler klingen zu schön, um wahr zu sein. Und tatsächlich ist nicht alles Gold, was glänzt, denn der Personenkreis, der für einen solchen Minuszins-Kredit infrage kommt, ist sehr genau definiert.

Wer den smava-Negativzins-Kredit erhalten will,

muss volljährig sein,

Angestellter/Angestellte, Arbeiter/Arbeiterin oder Beamter/Beamtin sein,

einen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben,

über eine deutsche Bankverbindung verfügen,

eine positive Haushaltsrechnung (laufende Einnahmen minus laufende Ausgaben inklusive der monatlichen Rückzahlungsrate) vorweisen können (Sozialleistungen und Entgeltersatzleistungen zählen nicht als Einkommen) und

eine sehr gute Bonität haben.

Oder anders ausgedrückt: Das Angebot von smava (und auch die der anderen beiden Vermittler) richten sich an die Verbraucher, die ohnehin schon mit am besten dastehen. Verbraucher, deren Bonität nicht so gut ist oder die sogar einen negativen SCHUFA-Eintrag haben, Freiberufler, Selbstständige oder Rentner sind, werden direkt von dem Angebot ausgeschlossen. Das heißt, dass die, die vielleicht wirklich auf so ein güns­tiges Angebot angewiesen sind, den Kredit nicht bekommen werden.

 Wie Kredite mit negativen Zinsen entstehen

Wir alle wissen, dass wir in der Regel geliehenes Geld bei der Bank immer mit teilweise sehr hohen Zinsen zurückzahlen müssen. So verdient die Bank schließlich Geld. Wie entstehen also Minuszins-Kredite? CHECK24 zeigt sich bei dieser Frage transparent und erklärt, dass die darlehensgebende SWK Bank den Kredit zu einem nominalen Zinssatz von 2,72 Prozent jährlich vergibt, was einer monatlichen Rate von 84,56 Prozent entspricht. Laut dem in der Tabelle aufgeführten Angebot müssen die Kreditnehmer monatlich aber nur 81,04 Euro zurückzahlen. Die Differenz von 3,52 Euro zahlt CHECK24 direkt an die SWK Bank. In Summe zahlen Kreditnehmer von den geliehenen 1.000 Euro so nur 972,49 Euro zurück. Das entspricht einem effektiven Jahreszins von -5,00 Prozent.

Die Banken verdienen also nach wie vor an den Minuszins-Krediten, da die Differenz von der jeweiligen Vermittlungsplattform bezahlt wird. Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass die Angebote mit den hohen Minuszinsen zeitlich so extrem begrenzt sind.

 Wirken sich Negativzins-Kredite auf die Bonität aus?

Wer Kredit sagt, muss auch Bonität sagen. Denn selbst bei Krediten mit einer Höhe von 1.000 Euro sind die Kreditgeber dazu verpflichtet, die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers zu überprüfen. Wie wir bereits dargestellt haben, richten sich die Minuszins-Kredite vor allem an Verbraucher mit einer sehr guten Bonität. Generell solltest Du bei darauf achten, dass die kreditgebende Bank immer eine sogenannte “Anfrage Kreditkonditionen” bei der Auskunftei stellt. Diese ist, im Gegensatz zur “Anfrage Kredit”, SCHUFA-neutral. Das heißt: Sie wirkt sich nicht auf Deinen SCHUFA-Score aus.

Ein ausgezahlter Minuszins-Kredit wirkt sich, wie jeder andere Kredit auch, auf Deinen SCHUFA-Score aus. Ob diese Auswirkung positiv oder negativ ist, hängt vor allem von Deinem Rückzahlungsverhalten und sonstigen gleichzeitigen Belastungen ab. Wenn Du Deinen Kredit vertragsgemäß zurückzahlst, ist das eine positive Information. Wenn ein Kredit nicht vertragsgemäß zurückbezahlt wird, kann die Bank diese an die SCHUFA und die anderen Auskunfteien melden. Solche negativen Informationen wirken sich entsprechend auf den Bonität-Score aus.

Wenn Du alle Kriterien der Kreditvermittler erfüllst, denkst Du Dir sicherlich: Warum nicht einfach beantragen? Klar, die Angebote sind verlockend, dass sollen sie schließlich auch sein. Aber ein Darlehen “einfach so” zu beantragen, ist keine gute Idee. Wenn es nämlich doch zu einem unverhofften Jobverlust kommt, können selbst kleine Raten zu einem Problem werden. Lieber solltest Du Sparpotenziale ausschöpfen, z.B. kann es gut sein, dass Du zu viel für Deinen aktuellen Strom- oder Internetanbieter oder zu hohe Zinsen für Deinen aktuellen Kredit zahlst.

 Mit bonify prüfst Du Deine Bonität kostenlos

bonify bietet Dir jederzeit die Möglichkeit, Deine Bonität kostenlose zu prüfen. Du kannst Dich in 3 Minuten anmelden und Deine, von der Partnerauskunftei Creditreform Boniversum, gespeicherten Bonitätsdaten abfragen. Eventuell falsch oder unvollständig gespeicherte Informationen kannst Du sofort über Deinen bonify-Account korrigieren lassen. Melde Dich gleich bei bonify an und prüfe kostenlos Deine Bonität.

Julia Ptock

Julia Ptock

hat ihren Master of Arts in Germanistik & Kommunikation- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig gemacht. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Managerin bei bonify aus.