×

Strom vergleichen – Geld sparen

Mit dem Stromvergleich Tarife einfach, schnell, online gegenüberstellen und kräftig sparen. Scheu Dich nicht vor einem Stromwechsel! bonify zeigt wie’s geht

12. Dezember 2018

Strom vergleichen – Geld sparen

Schon seit Jahren steigen die Strompreise immer weiter. Wer hier tatenlos zusieht, zahlt mehr und mehr, obwohl er es gar nicht müsste. Lohnt sich ein Stromvergleich wirklich? Definitiv! Nur so lassen sich Stromtarife schnell und bequem vergleichen und günstige Angebote finden. Allein in den letzten acht Jahren sind die Strompreise um 30 Prozent gestiegen. Mit einem Stromanbieterwechsel lassen sich locker einige hundert Euro sparen. Der häufigste Grund für die vermeintliche Treue zu seinem Stromanbieter ist die Scheu vor aufwendigen Wechselprozessen.

⇒ Dabei geht der Stromvergleich und der eventuell anschließende Stromwechsel fix! ⇐

 Stromvergleich mit bonify

Mit dem bonify Stromsparrechner hast Du die Möglichkeit, verschiedene Tarife zu vergleichen und nach dem günstigsten Angebot für Dich zu filtern. Pro Postleitzahl gibt es ungefähr 100 Anbieter, die Dich mit Freuden beliefern möchten. Aus diesem Pool von Angeboten wartet sicher auch auf Dich der perfekte Stromtarif.

 Anleitung zum Stromvergleich

Gib Deine Postleitzahl an.

Gib Deinen Jahresverbrauch an. Diesen kannst Du Deiner letzten Jahresabrechnung entnehmen. Verbummelt oder geht es in die erste eigene Wohnung? Dann orientiere Dich an diesen allgemeinen Werten:

Singles

2.000 kWh

Paare

3.500 kWh

Familien

4.250 kWh

Großfamilien

5.000 kWh

Durchschnittlicher Stromverbrauch in kWh pro Jahr nach Haushaltsgröße

Benenne die Nutzung des Stroms: Privat oder Gewerbe.

Bestimme die gewünschte Vertragslaufzeit. Hier kommt es ein wenig auf Dich und Deine Bedürfnisse an. Möchtest Du flexibel bleiben und auch in Zukunft häufiger den Stromanbieter wechseln, dann wähle eine kurze Laufzeit zu drei oder sechs Monaten. Anbieter verbinden lange Vertragslaufzeiten gern mit Rabattangeboten. Der Clou dahinter? Für Dich wird es schwierig, auf Schwankungen oder günstige Angebote zu reagieren und Du wirst unflexibel. Um dennoch finanziell zu profitieren, entscheide Dich für eine Preisgarantie. So kannst Du zumindest Preiserhöhungen entgehen.

Wähle wie viele Tarife Dir pro Anbieter angezeigt werden sollen. Um den Verbrauchern Auswahlmöglichkeiten bieten zu können, bieten die meisten Stromanbieter mehrere Tarife an.

 Zusätzliche Optionen:

Einmalige Boni einberechnen: Für Neukunden gewähren Stromanbieter oft Rabatte, die für das erste Vertragsjahr gelten. Im zweiten Jahr fällt dieser weg und der Strombeitrag wird teurer.

Nur mit Preisgarantie: Mit diesem Klick wird sichergestellt, dass sich die Preise während des Vertrages nicht erhöhen.

Keine Pakettarife anzeigen: Bei einem Strompaket kauft der Verbraucher eine bestimmte Anzahl von Kilowattstunden (kWh). Nicht verbrauchte Kilowattstunden verfallen, während für zu viel genutzte Leistung eine Nachzahlung fällig wird.

Nur Ökostromtarife: Wer sich für erneuerbare Energien interessiert und Wert auf diese legt, kann mit diesem Filter sicherstellen, dass er nur bonify Ökostromangebote erhält.

Tarife ohne Vorkasse: Bei einem Tarif mit Vorkasse wird ein Teil des Stroms schon bei der Vertragsabwicklung fällig. Die Vorkasse kann monatlich, viertel-, halb- oder ganzjährig erfolgen. Tarife mit Vorkasse können dazuführen, dass Du Geld sparst, da du den Anbietern im Grunde mit der Vorauszahlung einen Gefallen tust und diese Dich wiederum mit guten Preisen belohnen.

 Wie funktioniert der Stromvergleich?

Nachdem Du alle für Dich relevanten Daten und Optionen in den Tarifvergleichsrechner eingegeben hast, werden Dir verschiedene Angebote aufgelistet. Dabei wird aufgeführt, wieviel Geld Du mit dem jeweiligen Angebot einsparen kannst. Mit einem Klick auf den Reiter „Mehr Details“ erhältst Du außerdem alle Fakten für das Tarifangebot, kannst den Strompreis nachvollziehen und erfährst mehr über den Anbieter. Diese Option ist vor allem für diejenigen von Relevanz, die auf Ökostrom bestehen und prüfen möchten, ob der jeweilige Anbieter tatsächlich nur mit erneuerbaren Ressourcen arbeitet.

Zusätzlich kannst Du Dir Bewertungen des Preisvergleich-Portals anschauen, die Dir bei Deiner Wahl helfen können. Hast Du ein Angebot gefunden, das Dich überzeugt, geht der Rest ganz schnell. Auch vor einem Anbieterwechsel musst Du keine Scheu haben.

Halte einfach die Informationen zu Deiner Person, dem gewünschten Liefertermin, Zählernummer, Name des jetzigen Versorgers und Deine Kundennummer sowie den Zählerstand zum Wechselzeitpunkt bereit und Dein neuer Anbieter erledigt den Rest. Hier findest Du detaillierte Infos zum Thema Stromanbieterwechsel.

 Was Du beim Stromvergleich beachten musst!

Neben der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen hängt Dein Stromverbrauch auch von der Energieeffizienz Deiner elektronischen Geräte ab.

Für den Antrag des neuen Stromvertrages benötigst Du den Namen Deines alten Versorgers, Deine Kundennummer sowie Deine Zählernummer und den Zählerstand.

Auch Deine Bonität ist entscheidend! Wer eine schlechte Bonität hat, könnte für einen neuen Stromvertrag abgelehnt werden und muss auf die teureren Grundversorger zurückgreifen. Prüfe also regelmäßig Deine Bonität mit bonify!

 Günstiger Strom für Studenten?

Gerade für junge Menschen, die auf ihr Budget achten müssen, lohnt sich ein aufmerksames Auge auf den Tarifmarkt. Der Stromvergleich für Studenten ist also gerade interessant, um nicht unnötig Geld auszugeben. Bis jetzt gibt es nur ein paar Anbieter, die so etwas wie Studentenstrom anbieten.

Dazu gehören Nord Stadtwerke GmbH, M4Energy eG und Süwag Vertrieb AG Co.KG. Aber auch ohne Angebote speziell für Studenten lohnt sich ein Stromvergleich. Entscheidet man sich nämlich für kurze Kündigungsfristen und lange Preisgarantien bleibt man flexibel und kann bei Bedarf schnell zum günstigeren Anbieter wechseln.

 Wie lange dauert ein Stromvergleich mit anschließendem Wechsel?

Die Vergleichsoption geht schnell. Wenige Klicks + wenige Minuten = Stromvergleich beendet und Tarife in Erfahrung gebracht. Der eigentliche Wechsel kann dann je nach Kündigungsfrist 6-10 Wochen dauern.

Bist Du jetzt im Sparfieber? Dann schau Dir noch unseren Artikel zum Thema Stromsparen an und leg direkt los!

 Wissenswertes zum Stromvergleich

Wie setzt sich eigentlich der Strompreis zusammen?

Der Strompreis besteht aus drei Teilen. Im Jahr 2017 kostet eine Kilowattstunde Strom durchschnittlich 29 Cent. Davon geht der größte Anteil in staatliche Kassen. Diese Rechnung bezieht sich auf den allgemeinen deutschen Durchschnitt. Regionale Schwankungen sind möglich.

57 Prozent gehen an die Stromsteuer, Konzessionsabgabe, EEG-Umlage und zu anderen Steuern und Abgaben.

26 Prozent davon werden für Stromnetznutzung, dessen Instandhaltung und Mess-Einrichtungen verwendet.

17 Prozent gehen an die Stromerzeugung und Kostendeckung der Energieversorger

 Stromvergleich EU: Das Ranking

Deutschland ist im Ranking der Strompreise ganz weit oben. Das liegt vor allem an der oben genannten hohen Belastung durch Steuern und Abgaben. Getoppt wird das nur noch von Dänemark, wo diese Abgaben bei ganzen 70 Prozent liegen. In England und Malta betragen die steuerlichen Abzüge im Gegensatz dazu nur 5 Prozent.

Im ersten Halbjahr 2016 zahlte ein deutscher Haushalt für 4000 Kilowattstunden 1188 Euro. Zum Vergleich: Der europäische Durchschnitt liegt bei 823 Euro. (Quelle: Statistikamt Eurostat und TopTarif)

 bonify und Du

Jetzt wo Du umfassend über das Thema Stromvergleich informiert bist, ist Handeln gefragt. Melde Dich gleich bei bonify an, prüfe Deine Bonität, lasse eventuelle Fehler bei unserer Partnerauskunftei Creditreform Boniversum korrigieren und entscheide Dich für einen günstigen Stromanbieter. Wer seine Finanzen im Blick hat, profitiert immer. Bei bonify hast Du zusätzlich die Möglichkeit, das Finanzmanagement-Tool zu nutzen oder mit FinFitness endlich Deine Sparziele zu erreichen. Los geht’s!

Hast Du schon unsere App? Jetzt kostenfrei downloaden und Finanzen und Bonität von überall aus optimieren!