×

Der Score-Doc: Jetzt auch bei Negativmerkmalen Deinen Score sehen!

Du hast Negativmerkmale und kannst deshalb keinen Score sehen? Mit dem Score-Doc gibt es jetzt endlich für alle einen Bonitätsscore!

text von

Elisa Thiem

17. Dezember 2018

Bei bonify gibt es jetzt noch mehr rund um das Thema Bonitätsscore: Für alle, die Negativmerkmale haben, gibt es die Score-Simulation. Diese gibt Dir die Möglichkeit herauszufinden, welchen Score Du ungefähr haben könntest, wenn Du keine Negativmerkmale hättest.

Hast Du Negativmerkmale in Deiner Bonität vorliegen, wurde Dir in Deinem bonify-Account bisher die Meldung “Score konnte nicht ermittelt werden” angezeigt. Unser neues Feature, der “Score-Doc”, ermöglicht Dir nun (basierend auf Durchschnittswerten) herauszufinden, welchen Bonitätsscore Du ohne die Negativmerkmale haben könntest. So kannst Du zum Beispiel abschätzen, wie gut Deine Bonität sein wird, wenn die Löschfristen für Deine Negativmerkmale abgelaufen sind.

 Negativmerkmale

Es gibt verschiedene Arten von Negativmerkmalen, die sich danach unterscheiden, wie schwerwiegend die Zahlungsstörung ausgefallen ist. In der Übersicht siehst Du, welche Einträge als weiche und welche als harte Negativmerkmale gewertet werden:

Fällige, angemahnte und unbeglichene Forderungen

Mahnbescheid

Öffentliche Bekanntmachungen

Missbrauch eines Kontos nach Nutzungsverbot

Vollstreckungsbescheid

Haftanordnung zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung

Laufende Inkassoverfahren

Zwangsvollstreckung

Eidesstattliche Versicherung

Außergerichtliche Inkassoverfahren(– nach geleisteter Teilzahlung– Einstellung des Verfahrens)

Verbraucherinsolvenzverfahren

Arten von Negativmerkmalen (inkl. Beispiel)

 Löschfristen

In der Regel werden Negativmerkmale, nachdem sie als erledigt gemeldet sind, also nachdem Du Deine Schuld getilgt hast, mit dem Ablauf des 3. Jahres gelöscht. Eine Ausnahme bilden Insolvenzverfahren. Diese werden erst nach 10 Jahren endgültig aus Deiner Bonitätsauskunft entfernt. 

 Darum gibt es bonify

Bei bonify arbeiten wir daran, dass Du von Deinen persönlichen Bonitätsdaten profitieren kannst. Aus diesem Grund geben wir Dir die Möglichkeit, Deine Bonität bei uns kostenlos zu prüfen und zu überwachen.

Deine Bonität spielt in vielen Lebenslagen eine entscheidende Rolle: beim Abschluss eines neuen Handy-, Strom- oder Gasvertrages, bei der Wohnungssuche oder beim Kauf auf Rechnung bei Deinem Lieblings-Online-Shop. Gemäß Erwägungsgrund 63 des DSGVO hast Du mehrmals pro Jahr das Recht auf eine kostenlose Selbstauskunft bei jeder deutschen Auskunftei. Das ist jedoch mit einem hohen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden.

Mit bonify ist die Prüfung Deiner Bonität so einfach wie noch nie!

Melde Dich innerhalb von zwei Minuten an und erfahre sofort Deinen Bonitätsscore. Dank des “Score-Doc” kannst Du das jetzt selbst mit Negativmerkmalen tun. Zusätzlich informieren wir Dich, wie Du Deine Bonität verbessern kannst. Neben der Bonitätsprüfung, steht Dir bei bonify ein Finanzmanagement-Tool zur Verfügung. Hier kannst Du Deine Einnahmen und Ausgaben ganz einfach verwalten, analysieren und kategorisieren. So behältst Du Deine Finanzen immer im Blick und kannst diese besser und einfacherer planen. Mit der FinFitness wird zudem Deine finanzielle Gesundheit gemessen. Der indikative Wert setzt sich aus vier Faktoren zusammen. 

Gleichzeitig zeigen wir Dir, wie Du von Deiner eigenen Bonität profitieren kannst. In Deinem bonify Account unter dem Menüpunkt “Meine Produkte” findest Du individualisierte Kreditangebote, für die Du Dich basierend auf Deiner Bonitäts- und Finanzlage bereits vorqualifiziert hast. Gleichzeitig zeigen wir Dir Sparpotential auf, wie durch einen Anbieterwechsel Deines Stromlieferanten oder durch eine Umschuldung Deines Kredites.

Neugierig geworden? Dann melde Dich jetzt kostenlos bei bonify an.

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.