×

Stromanbieter bei Umzug kündigen

Strom kündigen bei Umzug – Wenn Du Deinem Stromanbieter kündigen möchtest, gibt es hier einige Ausnahmeregelungen! Welche diese sind, erfährst Du im folgenden Artikel.

12. Dezember 2018

Strom kündigen Umzug

 Strom kündigen bei Umzug: Grundversorger

Wenn Du Deinen Strom von einem Grundversorger beziehst, gilt für gewöhnlich das Sonderkündigungsrecht. Trotzdem solltest Du zusätzlich Deinen Vertrag überprüfen, denn die Kündigungsfrist kann sich von Grundversorger zu Grundversorger voneinander unterscheiden. Die Kündigungsfrist für das Sonderkündigungsrecht beträgt 14 Tage!

Ebenso hast Du Anspruch auf das Sonderkündigungsrecht, wenn beispielsweise Dein aktueller Stromanbieter die Preise erhöht. In diesem Fall muss Dir Dein aktueller Stromlieferant die Preiserhöhung mitteilen. Entscheidest Du Dich daraufhin für eine Kündigung, muss es nun schnell gehen! Denn auch hier beträgt die Kündigungsfrist lediglich 14 Tage. Wenn Du Dir unsicher bei der Formulierung einer Sonderkündigung bist, findest Du im Internet viele Vorlagen!

Als Grundversorger gilt der Stromlieferant, der in einem bestimmten Gebiet die meisten Kunden versorgt. Der Grundversorger ist dazu verpflichtet, jeden Haushalt mit Strom zu versorgen, wenn kein alternativer Stromvertrag abgeschlossen wurde. Kümmerst Du Dich also bei Deinem Umzug nicht um einen anderen Stromanbieter, wirst Du automatisch vom Grundversorger beliefert. Hierbei solltest Du jedoch beachten, dass der Grundversorger in der Regel teurer ist als andere Stromanbieter! Möchtest Du also Strom sparen, empfehlen wir Dir, nach anderen Stromanbieter zu suchen. Am einfachsten geht das z.B. mit einem Tarifvergleich! Alles was Du über einen Stromanbieterwechsel wissen musst, erfährst Du hier.

 Strom kündigen bei Umzug: Alternativer Stromanbieter

Du beziehst Deinen Strom von einem alternativen Stromanbieter? Also Du hast Dich vor dem Umzug um einen Stromanbieterwechsel gekümmert? Dann solltest Du in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) nachlesen. Hier gibt es in der Regel eine Umzugsklausel, welche genau definiert, innerhalb welcher Frist Du Deinen Stromanbieter kündigen solltest.

Einen Vertrag mit einem alternativen Stromanbieter kannst Du nur abschließen, wenn Du eine entsprechend gute Bonität hast! Ist Deine Bonität schlecht, kann es sein, dass Du von den günstigen Stromanbietern für einen Stromvertrag abgelehnt wirst. Ist das der Fall, bist Du gezwungen Strom vom Grundversorger zu beziehen. Das führt dazu, dass Du wesentlich mehr Geld für Strom ausgeben musst. Möchtest Du einen günstigen Stromvertrag ergattern, solltest Du Dich über Deine Bonität informieren!

Bei bonify hast Du die Möglichkeit, kostenlos Deine Bonität zu prüfen. Hier werden Dir Deine Bonitätsdaten von unserer Partnerauskunftei, der Creditreform Boniversum, angezeigt. Die Creditreform Boniversum ist mit der SCHUFA eine der größten Auskunfteien Deutschlands. So kannst Du direkt online Deine Bonitätsdaten einsehen und bei Bedarf korrigieren lassen. Denn über ⅓ aller Bonitätsinformationen sind fehlerhaft, unvollständig oder veraltet. Das kann dazu führen, dass Deine Bonität schlechter ausfällt, als sie eigentlich ist und Du deswegen keinen Stromvertrag bei einem günstigen Anbieter abschließen kannst. Sollten Dir Falscheinträge auffallen, kannst Du diese sofort über das bonify-Nutzerkonto korrigieren lassen und so Deine Bonität verbessern.

Auch findest Du unter “Meine Produkte” direkt einen Energie und DSL-Vergleich. So bist Du perfekt auf Deine neue Wohnung und den Umzug vorbereitet!