Zinsen: Wie du bei und mit deinen Zinsen sparen kannst!

Wie hoch die Zinsen sind, die du auf einen Kredit zahlen musst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, der Kreditart zum Beispiel, oder der Summe, die du aufnimmst. Natürlich sind die Kreditzinsen auch stark von deiner Bonität ab. Es hilft also, wenn du deine Bonität verbesserst, um bei Kreditzinsen zu sparen.

Elisa Thiem

text von

Elisa Thiem

12. Februar 2020
mit Zinsen sparen

Wie hoch die Zinsen sind, die du auf einen Kredit zahlen musst, hängt von mehreren Faktoren ab:

Kreditart,

Kreditsumme,

Kreditlaufzeit und der

Bonität.

Diese Faktoren werden hier im Folgenden einzeln erklärt.

 Zinsen sparen mit der richtigen Kreditart

Der Zinssatz, der auf verschiedene Kredite berechnet wird, kann stark variieren. Zum Beispiel kann der Zinssatz eines Dispokredites und eines Immobilienkredites bis zu 10 % voneinander abweichen.

Prinzipiell gilt der Dispokredit als der teuerste Kredit. Hier beläuft sich der Zinssatz zwischen acht und 13 Prozent.

Bei dem Ratenkredit kann der Zinssatz am stärksten variieren. Hierbei kann sich der Zinssatz zwischen zwei und zehn Prozent bewegen. Der durchschnitt liegt bei ca. vier bis sechs Prozent.

Der geringste Zinssatz wird in der Regel für einen Immobilienkredit veranschlagt. Hier liegt der Zinssatz abhängig von der Kreditsumme, Laufzeit und Bonität zwischen zwei und fünf Prozent.

Der Autokredit ist mit dem Ratenkredit verwandt. Da aber hier das Auto, analog zur Hypothek beim Immobilienkredit, als Sicherheit hinterlegt wird, fallen die Zinsen etwas günstiger aus und liegen in der Regel zwischen zwei und acht Prozent.

 Zinsen sparen durch die Wahl der Kreditsumme

Abhängig von der Kreditsumme können auch die Zinsen variieren. Generell gilt: je höher die Kreditsumme, desto höher die Zinsen. Banken berechnen die Zinsen immer entsprechend des Risikos eines potentiellen Zahlungsausfalles. Eine höhere Kreditsumme geht meistens Hand in Hand mit einer längeren Kreditlaufzeit, in der Ausnahmefälle wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit wahrscheinlicher werden.

 Mit der Kreditlaufzeit Zinsen sparen

Der Zinssatz wird ebenfalls von der Kreditlaufzeit beeinflusst. Hierbei sind Zinsen bei einer besonders kurzen und einer besonders langen Laufzeit teurer. Eine übliche Kreditlaufzeit liegt zwischen 24 und 84 Monaten. Darunter und darüber hinaus können die Zinsen steigen.

Zusätzlich solltest du beachten, dass bei einer kurzen Laufzeit zwar der Zinssatz höher und bei einer längeren Laufzeit meist niedriger ist, sich aber, da du ihn über einen langen Zeitraum hinweg zahlst, summiert.

 Zinsen sparen dank guter Bonität

Die meisten Kredite die von Banken angeboten werden, sind bonitätsabhängig. Die Bonität beschreibt die Kreditwürdigkeit, bzw. die Zahlungsfähigkeit und Bereitschaft einer Person. Die Bonität wird anhand eines Wahrscheinlichkeitswertes (Bonitätsscore) beschrieben und gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit du deine Rechnungen in Zukunft bezahlen wirst.

Prinzipiell gilt: je geringer der Bonitätsscore, desto höher die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls und umgekehrt. So haben Banken die Möglichkeit, einzuschätzen, wie hoch das Ausfallrisiko bei einem potentiellen Kunden ist. Steigt das Ausfallrisiko steigen synonym die Zinsen auf den Kredit. Im Extremfall kann es sogar sein, dass die Bank den Kunden bei einem zu hohen Ausfallrisiko ablehnt.

 Schon gewusst?

Über 1/3 der Bonitätsinformationen sind fehlerhaft, veraltet oder unvollständig. Das kann dazu führen, dass deine Bonität zu Unrecht schlechter ausfällt, als sie eigentlich wäre. Deswegen ist es wichtig, deine Bonität regelmäßig zu prüfen. Solltest du Negativeinträge in deiner Bonität haben, empfehlen wir Dir ebenso die Löschfristen im Blick zu behalten!

Du möchtest wissen, wie es um deine Bonität steht? Bei bonify hast du die Möglichkeit, kostenlos deine Bonität zu prüfen und zu kontrollieren. Fehler kannst du schnell und einfach melden und korrigieren lassen. Auch kannst du dein bonify-Konto mit deinem Bankkonto verknüpfen. So kannst du das kostenlose Finanzmanagement-Tool nutzen und deine Einnahmen und Ausgaben einfach analysieren.

Zusätzlich werden dir auf bonify individualisierte Angebote unterbreitet, die bereits perfekt auf deine persönliche Bonitäts- und Finanzsituation zugeschnitten sind. So musst du dich nicht durch den Dschungel von Vergleichsportalen quälen, um herauszufinden, welcher der beste und günstigste Kredit für dich ist.

Elisa Thiem

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.