×

6 Tipps, wie Du als Student Geld sparen kannst!

Du bist Student und Dir fällt es schwer Deine Finanzen zu planen? Folgender Artikel gibt dir 6 Tipps, wie du am Besten Geld sparen kannst!
Elisa Thiem

text von

Elisa Thiem

12. Dezember 2018
Als Student Geld sparen

Das Studium finanzieren – für die Meisten eine schwere Angelegenheit. Zu den Klassikern, mit denen Du Geld sparen kannst, gehören natürlich das Vortrinken bei Freunden statt Bar und Hostels statt Hotels. Doch viele Dinge, die Du möglicherweise während des Studiums kaufst, sind unnötige Ausgaben oder können mit etwas Kreativität deutlich weniger kosten. Wir haben für Dich 6 Tipps zusammengestellt, wie Du am Besten Geld sparen kannst.

 1) Auf unnötige Versicherungen verzichten!

Da Dein Eigentum als Student in der Regel recht überschaubar ist, lohnt sich eine Hausratversicherung meist nicht. Diese schützt Dich zwar beispielsweise bei Einbruch-, Wasser oder Feuerschäden, lohnt sich aber erst wirklich, wenn Deine Einrichtung pro Quadratmeter einen Wert von 700 Euro übersteigt. Falls Dein Zimmer also traditionell IKEA eingerichtet ist, ist das eine unnötige Ausgabe.

 2) Kundenkarten und Studentenrabatte nutzen!

Unternehmen wollen möglichst viele und möglichst wiederkehrende Kunden und sie wollen vor allem auch die zahlungskräftigen Kunden der Zukunft. Deswegen gibt es Studentenrabatte und Kundenkarten, um Dir als Studenten einen akzeptablen Preis zu bieten und um Dich mit verlockenden Belohnungen langfristig an das Unternehmen zu binden. Diese Vorteile solltest Du unbedingt nutzen! Nicht nur Dein Coffeeshop bietet Kundenkarten an, sondern auch der Supermarkt, das Kino, die Bahn und viele weitere Anbieter, bei denen Du mehrmals monatlich etwas kaufst. Der Antrag für solche Kundenkarten kann zwar lästig sein, doch es zahlt sich aus! Informiere Dich vor jedem größeren Kauf, ob es nicht doch einen Studentenrabatt gibt! Viele Anbieter haben diesen zwar, bewerben ihn aber nicht! Nutze Deinen Studentenstatus so lange Du kannst – denn so kannst Du viel Geld sparen!

Ebenso gibt es Finanzvergleiche für Studienkreditkarten, die bei der Suche nach der richtigen Kreditkarte sehr hilfreich sein können. Auch gibt es Vergleiche für Studienkonten. Hier wird immer das beste Angebot für Dich ganz oben angezeigt! So bekommst Du ein gutes Gefühl dafür, welches Produkt am Besten zu Dir passt! Im Besonderen unterscheiden sich hier die Dispozinsen. Entscheidest Du Dich für einen Anbieter mit niedrigem Zinssatz, kannst Du so viel Geld sparen!

 3) Auf kleine und unnötige Ausgaben verzichten!

Sich ab und zu mal unterwegs schnell einen Kaffee mitzunehmen, weil man morgens dafür keine Zeit hat, ist nicht schlimm. Schließlich musste man dafür nicht extra Geld abheben, die paar Euros flogen sowieso noch in der Tasche rum. Doch wieso ist dann das Bargeld nach dem Abheben immer innerhalb eines Augenblicks weg? Auf kleinere Ausgaben achten wir oft nicht, doch diese summieren sich sehr schnell. Versuche deshalb zum Beispiel lieber einen Kaffeebecher von zu Hause mitzunehmen. Der schmeckt meistens nicht nur besser, sondern lässt Dich viel Geld sparen!

 4) Zahle Deine Rechnungen immer zuverlässig!

Etwas was Du Dir definitiv nicht leisten solltest, ist offene Rechnungen zu ignorieren. Das kann nicht nur teuer werden je länger Du wartest, sondern auch nachhaltig Deine Bonität verschlechtern! Und das kommt Dir in der Zukunft teuer zu stehen. Denn Deine Bonität entscheidet nicht nur, ob Du eine Wohnung, einen Handy- oder Kreditvertrag bekommst, beim Kredit entscheidet Dein Score auch die Konditionen. Eine schlechte Bonität kann also wirklich nachteilhaft sein.

 5) Nicht immer alles neu kaufen!

Bei manchen Sachen kannst Du viel Geld sparen, ohne an Qualität einzubüßen. So sind benutzte Bücher, sofern sie nicht gerade vollgemalt sind, vollkommen ausreichend für ihre Zwecke und kosten nur einen Bruchteil des Neupreises. Ebenso sinnvoll kann es sein die WG mit gebrauchten Möbeln einzurichten, oder ein altes Fahrrad statt einem neuen zu kaufen.

 6) Behalte Deine Finanzen immer im Blick!

Am Ende des Monats kann das Studenten-Budget schon mal etwas knapp werden! Deswegen ist es besonders wichtig Deine Finanzen genau zu planen und immer im Blick zu haben und genau zu planen, wie viel Geld Du pro Woche für was ausgibst. Falls Du einen Studienkredit hast, solltest Du hier besonders darauf achten, das Geld nur dafür zu verwenden, wofür es bestimmt ist!

Mit bonify hast Du Deine Finanzen und Deine Bonität immer im Griff!

Bei bonify kannst Du nicht nur Deine Bonität abfragen, optimieren und überwachen, sondern auch Deine Finanzen analysieren und verwalten. Schnell und einfach kannst Du alle Deine Konten mit bonify verknüpfen! Automatisch werden all Deine Einnahmen und Ausgaben analysiert und Kategorien zugewiesen. Ein “Finanz-Kreis” visualisiert das Ganze und verdeutlicht, wie viel Geld Du für was ausgibt. Das Tool hilft Dir dabei, Deine Finanzen besser zu verstehen und zu planen. Deine Finanzen zu überwachen und zu verstehen ist der erste Schritt in Richtung Geld sparen! Deswegen melde Dich jetzt kostenlos bei bonify an!

Elisa Thiem

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.