Umzug günstig mit einem Umzugskredit finanzieren

Bei einem Umzug summieren sich die Ausgaben schnell. Um nicht in den Dispo zu rutschen, kannst du einen Umzugskredit mit festen monatlichen Raten abschließen. Das erspart viel Stress und ist besser für deine Bonität.

Veröffentlicht am: 10.08.2020

Umzugskredit

Egal was dir Gründe, für deinen Tapetenwechsel sind. Ob ein neuer Job dich in eine andere Region treibt, oder die große Stadt dich lockt, ein Umzug bedeutet immer auch eine finanzielle Belastung. In Deut­schland kostet ein Umzug durchschnittlich drei Mo­nats­ge­häl­ter, oder das geben wir dafür aus. Für viele Menschen ist das ein finanzieller Kraftakt, der nicht selten im Dispo endet. Bevor du also die teuren Dispozinsen zahlen musst, besorge dir lieber einen Umzugskredit.

 Ist ein Kredit für die Finanzierung eines Umzugs sinnvoll

Es ist allemal sinnvoller einen Umzugskredit zu beantragen, als im Dispo zu landen oder Rechnungen nicht mehr zahlen zu können und Rücklastschriften zu riskieren. Es ist besser, wenn du Wohnungswechsel ohne Schulden stemmen kannst, der Kredit ist also für Viele schon sinnvoll.

Du kannst mit dem Geld das Umzugsunternehmen, den Transporter, Renovierungen oder auch neue Möbel bezahlen. Oder Arbeiten an der alten Wohnung vielleicht gab es Auflagen für eine Wohnungsübergabe. Der größte Vorteil beim Umzugskredit liegt in der sicheren Planung. Die Laufzeit für deinen Umzugskredit ist fest und der monatliche Aufwand ist während des Zeitraums gleich. Es gibt außerdem keine hohe Schlussrate oder Ähnliches.

 Der Umzugskredit ist ein zinsgünstiges Darlehen

Ein Umzugskredit ist nichts Spezielles oder Zweckgebundenes, er ist ein ganz normaler Ratenkredit. Je nach Bank werden Umzugskredite zwischen 500 und 50.000 Euro vergeben. Das ganze über Zeitraum von einem Jahr, bis zu 10 Jahren. Die klassische Summe ist ein Kredit in Höhe von 20.000 Euro. Welche Kreditsumme dir Angeboten wird, hängt von deiner Bonität ab. Wer eine gute Bonität vorweisen kann, hat bessere Chancen auf einen hohen Kredit.

Aufgrund der Laufzeit und der Kreditsumme sind Umzugskredite verhältnismäßig günstig. Um wirklich zinsgünstige Angebote zu finden und den günstigsten zu bekommen, solltest du Umzugskredite vergleichen.

 Umzug planen, Kreditangebote vergleichen und günstigen Kredit beantragen

Die optimale Höhe deines Kredites hängt natürlich von deinem Umzugsvorhaben ab. So ist ein Umzug von einem Haus in München in eines in Hamburg wohl teurer, als der Umzug einer 1-Raum-Wohnung innerhalb Berlins. Stelle also vor dem Umzug und vor dem Kreditantrag einen Kostenplan auf, in dem alle anfallenden Ausgaben aufgeführt werden.

Wenn dir Freunde beim Umzug helfen, du einen eigenen Transporter hast und einen großen Vorrat an Kartons angesammelt hast, dann wird dein Umzug vergleichsweise günstig. Es könnte allerdings sein, dass deine Mietverträge für die alte und neue Wohnung sich überschneiden. Es könnte also sein, dass du für einen oder zwei Monate doppelte Mietzahlungen hast. Zusätzlich kommen Kosten für die Kaution und oder eine Maklerprovision hinzu. Die Mautkaution ist oft der größte Hammer, der auf dich zukommt. Klar, die Mietsicherheit des alten Mietvertrages kommt wieder zu dir auf dein Konto zurück, das dauert jedoch oft einige Wochen. Hier gerät man dann oft in den Dispo.

Was kommt an Kosten für einen Umzug auf dich zu?

Umzugshelfer / Umzugsfirma

Kartons und Verpackungsmaterial

Transporter, Mietwagen oder LKW und Treibstoff

Mietkaution für neue Wohnung

Maklerprovision

Renovierung der alten und/ oder neuen Wohnung

oft doppelte Miete

eventuell neue Möbel

Verpflegung für die Helfer (und deine Küche ist abgebaut)

Wenn du die Summe aller anfallenden Kosten berechnet hast und du den Anteil der eigenen Arbeit abziehst, hast du die zu beantragende Kreditsumme. Plane zusätzlich einen Puffer für unvorhergesehene Eventualitäten ein. Es ist nun Zeit, unterschiedliche Kreditangebote zu vergleichen. Hast du den effektiven Jahreszins verglichen, den günstigsten Kredit gefunden, dann benötigt der Kreditgeber folgende Unterlagen.

Aktuelle Kontoauszüge,

deine Gehaltsabrechnungen,

den Arbeitsvertrag,

und deinen Steuerbescheid

Solltest du davon schon etwas in Umzugskartons gepackt haben, solltest du diesen Karton noch einmal auspacken. Beantrage den Kredit für deinen Umzug möglichst frühzeitig, um die nötigen finanziellen Mittel rechtzeitig zu haben.

Veröffentlicht am: 10.08.2020