×

Kreditablösung: alte Kredite durch günstige ablösen

Im folgenden Artikel erfährst Du alles, was Du über eine Kreditablösung wissen musst, welche Faktoren eine Rolle spielen und worauf Du beim Kredit ablösen achten solltest.
Elisa Thiem

text von

Elisa Thiem

14. Dezember 2018
Kreditablösung

Du hast Interesse daran, Dich von ungünstigen Kreditkonditionen zu lösen? Eine gute Möglichkeit zu sparen, wenn Du folgende Punkte beachtest.

 Was ist eine Kreditablösung?

Eine Kreditablösung oder Umschuldung bezeichnet das Ablösen eines bestehenden Kredites durch den Abschluss eines neuen Kreditvertrages. So können z. B. mehrere laufende Kredite zusammengefasst und auf einen neuen Kredit übertragen werden. 

Das verschafft einen besseren Überblick über Deine Kredite und spart zusätzlich Zinsen! Eine Kreditablösung wird von zahlreichen Kreditinstitutionen als Finanzierungsziel angeboten und hat einen positiven Einfluss auf Deine Bonität.

 Wie kann ich einen Kredit ablösen?

Wenn Du an einer Kreditablösung Interesse hast, musst Du diese bei der Bank, zu der Du wechseln möchtest, in Auftrag geben. Der größte Teil des bürokratischen Aufwands wird von der Bank übernommen, zu der Du wechselst. 

Eine Ablösevereinbarung legt die Bestimmungen fest, wie etwa den Zeitpunkt der Umschuldung und eventuelle Kreditsicherheiten (wie z. B. Bürgschaften), die auf das Kreditinstitut übertragen werden sollen.

Vor der Kreditablösung sind noch einige Punkte zu klären:

Welche Konditionen sind vereinbart worden?

Wird eine Vorfälligkeitsentschädigungen fällig?

Wie hoch sind die Restschuld und die Ablösesumme für den Kredit?

Wie hoch sind derzeit die monatlichen Raten?

Wie ist die restliche Laufzeit des Kredits?

 Vorfälligkeitsentschädigung bei der Kreditablösung.

Wenn du einen Kredit ablöst, dann steht der Bank in den meisten Fällen eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu. Es ist eine Art Strafe für die vorzeitige Rückzahlung und damit das vorzeitige Verlassen des Vertrags. Wie hoch diese ausfällt, ist davon abhängig, um welche Kreditart es sich handelt. 

Die Entschädigung ist eine Art Kompensation, die Deine Bank von Dir erhält. Sofern für Deine Bank Schäden aufgrund der vorzeitigen Kündigung entstehen, wie der Verzicht auf die Zinszahlungen.

Bei Ratenkrediten ist die Entschädigung seit dem 11. Juni 2010 auf höchstens 1 Prozent der Restschuld des Kredits beschränkt. Bei Baufinanzierungen kann die Vorfälligkeitsentschädigung unter Umständen mehrere Tausend Euro betragen. Der Grund sind nicht nur die hohen Kreditsummen, sondern auch die fehlende gesetzliche Deckelung.

Allerdings ist es möglich, eine Baufinanzierung nach zehn Jahren Zinsbindung zu kündigen, ohne Entschädigungen zu zahlen.

Eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung darfst du dein Darlehen übrigens widerrufen, sogar Jahre nach dem Vertragsabschluss. So kannst Du Deinen Kredit zurückzahlen, ohne dass die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen darf.

Bei Darlehen mit einer variablen Verzinsung kannst du den Vertrag jederzeit mit einer Frist von drei Monaten kündigen (§ 489 Abs. 2 BGB). Bei Finanzierungen, bei denen der Zins für einen längeren Zeitraum fest vereinbart wurde, gibt es dieses Kündigungsrecht nicht (Baufinanzierungen).

Außer es wäre eine Zinsbindung von mehr als zehn Jahren vereinbart, dann greift das bereits erwähnte außerordentliche Kündigungsrecht. Du kannst so spätestens nach zehn Jahren und sechs Monaten ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Vertrag raus (§ 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB).

Sollte keiner der genannten Punkte zutreffen, wirst du eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müssen.

 Wann ist die richtige Zeit, um einen bestehenden Kredit abzulösen?

Hast du in der Vergangenheit einen Kredit aufgenommen und nun den Wunsch, Dich von ungünstigen Kreditkonditionen zu lösen? Bevor Du eine vorzeitige Ablösung in Erwägung ziehst, solltest Du prüfen, ob sich die Zinsen auf dem Kreditmarkt positiv entwickelt haben. Einen bestehenden Kredit ablösen ist nur dann wirklich sinnvoll, wenn Du zu einem günstigeren Kredit wechseln kannst. Einen Kredit vorzeitig ablösen ist also besonders in Niedrigzinsphasen lohnenswert! 

Ein neuer Kredit mit niedrigeren Zinsen bedeutet oft auch eine Laufzeitverlängerung. Das bedeutet auch niedrigere monatliche Raten. Deswegen solltest du sicherstellen, dass sich eine Umschuldung für Dich auch lohnt! 

 Wann ist es möglich, Kredite vorzeitig abzulösen

Natürlich solltest Du zuallererst abklären, ob Deine kreditgebende Bank eine vorzeitige Kündigung gestattet. Wenn dies der Fall ist, wirst Du manchmal (siehe oben) die Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müssen. Im Netz findest du Onlinerechner, die Dir bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung helfen.

Kreditablösung kosten: Die Kosten für eine Umschuldung können manchmal höher sein, als die Menge an Geld, die Du durch die günstigen Zinsen beim neuen Kredit sparen kannst.

Wenn die Konditionen auf dem Kreditmarkt günstig sind (nutze für Kreditvergleiche am besten den effektiven Jahreszins) und Du Dich für eine vorzeitige Kreditablösung entscheidest, solltest Du “Umschuldung” im Verwendungszweck des Kredits angeben. 

Was bedeutet, dass der neue Kredit für eine Umschuldung benötigt wird. Der Kreditgeber geht sonst davon aus, dass der neu angefragte Kredit zusätzlich zu bestehenden Krediten getilgt werden muss. Dies beeinflusst Deine Bonität! 

Deshalb solltest Du sicherstellen, dass vertraglich festgehalten wird, wofür Du Deinen neuen Kredit benötigst und dass er ausschließlich um eine Umschuldung geht.

Es kann sein, dass Wirtschaftsauskunfteien fehlerhafte Einträge gespeichert haben, die Deine Bonität ebenfalls negativ beeinflussen. Daher ist es wichtig, Deine Bonität genau im Blick zu behalten und auf Richtigkeit zu überprüfen! Wenn Du Interesse daran hast, einen neuen Kredit aufzunehmen, solltest Du Deine Bonität im Vorfeld prüfen. Denn Dein Bonitätsscore beeinflusst die Konditionen, die Dir für einen neuen Kredit angeboten werden.

 Individualisierte Kreditangebote erhalten!

Bevor die Entscheidung für eine Kreditablösung gefällt wird, ist es wichtig, sich umfassend über den Kreditmarkt und die persönliche Bonität zu informieren. Bei bonify hast Du die Möglichkeit, Deinen Bonitätsscore und alternative Kreditkonditionen kostenlos einzusehen. 

In nur 2 Minuten kannst Du Dich anmelden. Es werden Dir direkt Deine Bonitätsdaten angezeigt, die bei unserer Partnerauskunftei, der Creditreform Boniversum, gespeichert sind. 

Du kannst so regelmäßig Deine Bonität überprüfen und einsehen, für welche Kreditkonditionen Du Dich qualifiziert. Entscheidest Du Dich für eine Kreditablöse, kannst Du mit bonify ganz einfach direkt online einen neuen Kredit aufnehmen und den alten Kredit ablösen.

Mehr zu Ablösung, Kredit und Umschuldung:

Umschuldung - Chancen und Risiken

Umschuldungskredit - Sparen und Finanzen ordnen

Wie Umschuldung und Bonität zusammenhängen

Elisa Thiem

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.