Der schnelle Sofortkredit in 24 Stunden

Es gibt Situationen im Leben, in denen man schnell auf Geld angewiesen ist. Mit einem Sofortkredit (oder Schnell-Kredit) kannst du solch dringende, finanzielle Engpässe überwinden. Was ein Sofortkredit ist und wann er sich für dich lohnt, erfährst du hier.

Julia Ptock
Sofortkredit online in 24h

Das Auto ist nicht durch den TÜV gekommen, die Waschmaschine ist kaputt, das Smartphone hat plötzlich seinen Geist aufgegeben… Es gibt immer wieder Situationen im Leben, in denen man einfach, schnell und unbürokratisch Geld benötigt. Wer dann nicht auf den teuren Dispo zurückgreifen will, ist mit einem Sofortkredit gut beraten und hier genau richtig. 

Zusammen mit unserem Partner Bon-Kredit haben wir eine Möglichkeit gefunden, sogenannte Express-Kredite, Schnell-Kredite beziehungsweise Sofortkredite zum günstigsten Preis zu vermitteln. Das Geld hast du im Idealfall innerhalb von 24 Stunden auf dein Konto.

Sofort Kredit

Der bonify Sofortkredit

meist schon in 24h auf dem Konto

Geld zur freien Verfügung für dich

mit VideoIdent-Verfahren vom Sofa aus

In diesem Artikel erklären wir dir, was ein Sofortkredit ist, welche Vor- und Nachteile diese schnellen Kredite haben und welche Voraussetzungen du dafür erfüllen musst. Außerdem gehen wir der Frage nach, ob man einen Sofortkredit trotz Schufa bzw. mit schlechtem Schufa-Score bekommen kann.

 Was ist ein Sofortkredit?

Bei einem solchen Kredit handelt es sich generell um einen klassischen Ratenkredit. Dieser wird ohne festen Verwendungszweck vergeben, was dir ermöglicht, das Geld für die Erfüllung ganz privater Wünsche zu nutzen. In der Regel werden Sofortkredite von Direktbanken (auch Online-Banken genannt) vergeben. Diese versprechen eine schnelle Kreditbearbeitung und Kreditauszahlung. 

Eine feste Definition für den Begriff “Sofortkredit“ gibt es nicht. Banken definieren diese Kreditart sehr unterschiedlich, weswegen die Konditionen wie Kredithöhe oder Laufzeit sehr variabel ausfallen können. Je nach Bank können die Angebote zwischen 500 und mehreren Tausend Euro liegen. Die Rückzahlung erfolgt dann in monatlichen Raten, wobei viele Banken auch Sondertilgungsmöglichkeiten und sogar Ratenaussetzungen anbieten. 

Die jeweilige Wunschkreditsumme sowie die gewünschte Laufzeit und persönliche Daten werden im Kreditantrag angegeben. Dieser wird dann für eine schnelle Bearbeitung online an die Bank übermittelt.

 Die Vorteile

Es gibt eine ganze Reihe an Vorteilen bei einem Sofortkredit, was auch die steigende Beliebtheit dieser Kreditart erklärt. Der wohl wichtigste Vorteil ist die Online-Kreditvergabe. Dadurch, dass der komplette Antrag inkl. Identifizierung online durchgeführt wird, kann man sich den Weg zur Bankfiliale sparen. Außerdem kann der Antrag zu jedem erdenklichen Zeitpunkt erfolgen.

Der zweite große Vorteil des Sofortkredites sind die im Vergleich zur Hausbank meist günstigeren Zinsen. Dadurch, dass die Direktbanken auf teure Filialen verzichten, können sie die Zinsen für den Kredit niedrig halten und günstige Kredite anbieten. So ist eine Ersparnis von einigen Prozentpunkten möglich.

Ein weiterer Pluspunkt ist die kurze Zeit zwischen Antrag und Auszahlung des Kredites. Direktbanken vergeben nach den Angaben zum Wunschkredit und zur eigenen finanziellen Situation eine (unverbindliche) Sofortzusage für das Darlehen. Die Bank behält sich meist aber vor, den Kreditantrag bei falschen Angaben nachträglich noch abzulehnen. Binnen weniger Stunden nach Eingang des Antrages wird der wirkliche Kreditvertrag erstellt und per Post an den Kreditnehmer versendet. Nach der darauffolgenden Prüfung wird die Kreditsumme dann ausgezahlt. 

 Die Nachteile

Was Vorteile hat, hat auch Nachteile. Bei einem Sofortkredit ist es in der Regel so, dass der Kreditantrag ohne Hilfe von einem Dritten ausgefüllt werden muss. Das kann vor allem für Menschen mit wenig Erfahrungen problematisch werden. Aber auch ältere Verbraucher empfinden es häufig als Nachteil, dass es keine persönliche Beratung und Betreuung gibt. Telefonhotlines oder ein Callcenter für Kundenanfragen werden nicht als adäquater Ersatz hierfür empfunden. Die Banken versuchen allerdings, die Antragsstrecke so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. 

Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass Sofortkredite von Direktbanken nicht sofort – wie es eben der Name verspricht – genehmigt und ausgezahlt werden können. Zwar erhalten Antragsteller bereits nach wenigen Minuten eine Kreditentscheidung, doch ist dies nicht endgültig. Sie muss quasi als vorläufige Genehmigung betrachtet werden. Erst nach dem Einreichen der Gehaltsnachweise und den weiteren, von der Bank geforderten Unterlagen sowie der Bonitätsprüfung kann endgültig über den Kredit entschieden werden. Aufgrund der Postlaufzeiten muss hier eine Bearbeitungszeit von einigen Tagen kalkuliert werden.

 Voraussetzungen für einen Sofortkredit

Wie bei jedem anderen Kredit gibt es für die Vergabe eines Sofortkredites einige Voraussetzungen, die du erfüllen musst. Nur wenn diese Vorgaben erfüllt werden, wird das Darlehen ausgezahlt. 

Das sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen Sofortkredit: 

Du bist volljährig, also mindestens 18 Jahre alt. 

Dein Wohnsitz ist in Deutschland. 

Du hast ein Bankkonto in Deutschland. 

Du kannst ein regelmäßiges Einkommen nachweisen. 

Du hast eine ausreichende Bonität. 

Es gibt Banken, die zudem die Anstellung bei einem inländischen Arbeitgeber voraussetzen. Des Weiteren solltest du aus der Probezeit raus sein und ein unbefristetes Anstellungsverhältnis haben. Manche Banken fordern zudem zur schnelleren Auszahlung den Zugang zu deinem Online-Banking. 

 Kann ich den Kredit ohne Einkommen oder Arbeit beantragen?

Banken wollen das geliehene Geld natürlich zurückbekommen. Aus diesem Grund haben Antragsteller, die keine Einkommen nachweisen können, eher schlechte Karten auf einen Kredit. Ein regelmäßiges Einkommen stellt eine wichtige Voraussetzung für einen Sofortkredit dar. 

Nicht als Einkommen zählen Arbeitslosengeld, Hartz IV-Bezüge oder BAföG. Wenn du dennoch dringend einen Kredit benötigst, kannst du diesen mit einer zweiten Person zusammen beantragen. Auch eine Bürgschaft ist möglich. 

Wenn du über ein geringes Einkommen verfügst, besteht grundlegend die Möglichkeit, einen Kredit zu bekommen. Häufig ist der Kreditrahmen dann aber stark beschränkt und der effektive Jahreszins fällt höher aus, als erwartet. Für Schüler oder Studenten berechnen Banken gern hohe Zinsen und Gebühren, da diesen Personengruppen oft ein höheres Risiko zugeschrieben wird.

 Gibt es einen Sofortkredit trotz SCHUFA?

Generell muss eine deutsche Bank bei der Vergabe eines Kredites die Kreditwürdigkeit, also Bonität, des Antragstellers prüfen. Sie muss sicherstellen, dass das geliehene Geld auch zurückgezahlt werden kann. 

Deshalb gibt es in Deutschland an sich keinen Sofortkredit ohne Schufa-Auskunft. Wenn dennoch von einem “schufafreien Kredit“ gesprochen wird, bedeutet das meist nichts anderes, als das eben bei der Schufa keine Auskunft eingeholt wird. Bei einem Darlehen ohne Schufa fragen Banken dann bei anderen Auskunfteien die Bonität ab. 

Wenn du befürchtest, aufgrund eines negativen Eintrages in deiner Schufa-Akte keinen Sofortkredit zu erhalten, kannst du einen Kredit bei einer ausländischen Bank beantragen. Solche Kredite werden im Volksmund auch als Schweizer Kredit“ bezeichnetDie Tatsache, dass ein Schweizer Kredit ohne Schufa-Abfrage vergeben wird, bedeutet aber nicht, dass eine Schweizer Bank gar keine Bonitätsprüfung vornimmt.

Werden Kredite trotz negativer Schufa vergeben, sichern sich Banken mit hohen Zinsen gegen das Ausfallrisiko ab. Unseriöse Anbieter versprechen in Geldnot geratenen Verbrauchern zudem gern das Blaue vom Himmel – und halten am Ende die Versprechen nicht ein. In dem Artikel So erkennst du unseriöse Kreditvermittler“ erklären wir, wie du unseriöse Kreditvermittler oder Geldgeber erkennst. 

 Wie wird ein Sofortkredit beantragt?

Das Beantragen eines Online-Sofortkredites unterteilt sich in vier Schritte, die du in der Regel ganz entspannt im Sofa aus durchführen kannst. Wenn alles klappt, liegen zwischen dem Antrag und der Auszahlung des Darlehens nur 24 Stunden. Wie schnell du deinen Kredit bekommst, hängt stark davon ab, ob du alle Angaben zur Beantragung parat hast. 

Schritt 1: Sofortkredit online beantragen

Um den Kredit zu beantragen, trägst du in das Online-Formular den gewünschten Kreditbetrag, die Laufzeit oder die Höhe der gewünschten monatlichen Kreditraten ein. Zusätzlich machst du Angaben zu deiner Person, zum Einkommen, deinem Arbeitgeber und Anstellungsverhältnis und zu bestehenden Krediten. 

Damit der Kredit sofort bearbeitet werden kann, musst du bei diesen Angaben genau und ehrlich sein. Denn nur so kann die Bank deine Bonität, also Kreditwürdigkeit, ermitteln und dir nach einer schnellen, automatischen Prüfung die Wahrscheinlichkeit über deine Kreditchancen mitteilen.

Schritt 2: Kreditantrag vervollständigen und unterschreiben

Wenn du den Kreditantrag erhalten hast, kannst du ihn prüfen und ggf. unterschreiben. Viele Digitalbanken ermöglichen dies voll digital. Es kann aber auch sein, dass du den Antrag erst ausdrucken musst. Die unterschriebene, eingescannte Fassung kann dann entweder per E-Mail versendet oder über einen Dokument-Upload auf der Bankseite hochgeladen werden. Die wenigsten Banken fordern hingegen das Zusenden der Unterlagen per Post. 

Die Banken überprüfen in diesem Schritt häufig auch die finanzielle Situation des Antragstellers. Einige Banken fragen dafür nach deinen Zugangsdaten für das Online-Banking, wodurch sie sich temporär in dein Online-Banking einloggen können. Bei anderen Banken musst du Unterlagen wie Kontoauszüge oder Gehaltsabrechnungen einreichen – in der Regel wieder durch ein Online-Upload.

Schritt 3: Die Bank prüft deine Identität

Nach Übermittlung der Daten und des Antrages überprüft die Bank deine Identität. Viele Online-Banken setzen dafür auf ein Video-Ident-Verfahren. Dafür benötigst du eine Webcam (entweder an deinem Rechner oder du nutzt deine Smartphone-Kamera) und ein Ausweisdokument wie deinen Personalausweis oder Reisepass. 

Schritt 4: Die Bank prüft deine Bonität

Deutsche Banken sind dazu verpflichtet, eine Prüfung der Kreditwürdigkeit vorzunehmen. Dazu holen Banken eine Bonitätsauskunft bei einer Auskunftei (Schufa, Creditreform Boniversum, Crif Bürgel, Arvato Infoscore) ein. 

 Vergleiche Sofort-Kredite

Wenn du einen Online-Kredit beantragen willst, solltest du vorher die unterschiedlichen Angebote vergleichen. Beim Online-Kreditvergleich werden Rahmendaten wie Kreditlaufzeit, Kreditsumme und den Verwendungszweck eingetragen. Dadurch, dass der Sofortkredit nicht zweckgebunden ist, muss kein Verwendungszweck angegeben werden. Es kann aber sein, dass du durch die Angabe eine Zweckangabe Zinsen sparst. 

Je nachdem, wie deine finanziellen Möglichkeiten sind, kannst du dich für eine kurze Kreditlaufzeit oder eine niedrige Kreditrate entscheiden. Grundsätzlich gilt: Eine kurze Laufzeit erhöht die monatlichen Rückzahlungsraten, senkt aber auch die Kreditkosten.

Entscheidest du dich für eine eher lange Kreditlaufzeit, kannst du darüber nachdenken, Spezialklauseln für die Tilgung in den Kreditvertrag mit aufnehmen zu lassen. Es gibt beispielsweise Klauseln zur Sondertilgung. Diese erlauben es dir, den Kredit vorzeitig abzulösen, die Laufzeit zu verkürzen oder die monatlichen Raten zu minimieren. Manche Banken lassen auch Klauseln zu Ratenpausen zu. Damit hast du die Möglichkeit, die Kreditraten vorübergehend auszusetzen.

 So bekommst du den Kredit sofort

 In 3 einfachen Schritten zu deinem Geld

Anfrage stellen - Einfach Wunschsumme und Laufzeit auswählen, ein paar Eckdaten eingeben und Antrag absenden. 

Angebote checken - Das kostenlose Sofort-Angebot (per Mail und per Post) prüfen und Vertrag unterschrieben zurückschicken. VideoIdent Verfahren nutzen. 

Geld bekommen - Im Idealfall überweist die Bank das Geld in 24 Stunden direkt auf dein Girokonto.

Julia Ptock