3.000 Euro Kredit: die kleine Finanzspritze für große Wünsche

Ob neue Möbel, ein gebrauchtes Auto oder Motorrad oder eine mehrwöchige Reise - ein 3.000 Euro Kredit macht es möglich. Wir erklären, welche Voraussetzungen du für den Kleinkredit erfüllen musst.

Julia Ptock
3000 Euro Kredit hilft jungem Paar in leerer Wohnung

Manchmal braucht man gar nicht so viel Geld, um sich einen Wunsch zu erfüllen. Ob eine neue Küche oder neue Möbel für die Wohnung, eine mehrwöchige Reise oder ein gebrauchtes Auto - oft reicht schon ein niedriger vierstelliger Betrag. 

Ein Kleinkredit in Höhe von 3.000 Euro kann da genau das Richtige für dich sein. Die Bewilligung eines solchen Kredites ist in der Regel nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden. bonify hilft dir dabei, das für dich beste Angebot mit den günstigsten Konditionen zu finden. Einfach anmelden und online vergleichen. 

 Wofür wird ein 3.000 Euro Kredit verwendet? 

Dadurch, dass der Kleinkredit nicht Verwendungszweck gebunden ist, kannst du ihn für alles möglich verwenden und finanzielle Engpässe überbrücken. Nachfolgend einige Verwendungsmöglichkeiten: 

Du kannst kleine Renovierungen oder Instandsetzungsarbeiten in deiner Wohnung oder in deinem Haus vornehmen. 

Dein erstes gebrauchtes Auto oder Motorrad kaufen oder Reparaturen bezahlen. 

Du kannst das Geld aber auch für den Start deiner beruflichen Selbstständigkeit nutzen. 

Wenn du schon länger eine umfassende Reise planst, kann dir ein 3.000 Euro Kredit dabei helfen, diesen zu finanzieren. 

Da du einen Kleinkredit auch als Student beantragen kannst, kannst du so die Lebenshaltungskosten von ein bis zwei Auslandssemestern bestreiten. 

Du kannst das Geld auch für qualifizierende Weiterbildungen wie Schulungen, Workshops oder Kurse verwenden.

Ein Kleinkredit eignet sich aber auch zur Umschuldung von alten Krediten oder des Dispokredites. Wichtig ist bei der Umschuldung, dass du bessere Konditionen bekommst als du bisher hast. 

 Vor- und Nachteile 

Kleinkredite sind klassische Ratenkredite. Sie haben aber die Besonderheit, dass sie über vergleichbar kleine Summe abgeschlossen werden. Das bringt einige Vorteile mit sich. 

Darlehen mit keiner Summe werden beispielsweise recht schnell bewilligt. Das liegt zum einen daran, dass die Bank den Verlust einer solch kleinen Summer eher verkraften kann und dass nicht ganz so viele Vorsetzungen vom Kreditnehmer erfüllt werden müssen wie bspw. bei einem Immobilienkredit. Zu den Voraussetzungen gehört unter anderem auch die Höhe des Einkommens. Bei einem Kleinkredit hast du auch mit einem geringen Einkommen gute Chancen, ihn gewährt zu bekommen.

Weitere Vorteile sind die kurze Laufzeit und die geringen monatlichen Raten, die sich durch die niedrige Kreditsumme ergeben. Zudem werden Kleinkredite oft mit einem niedrigen effektiven Jahreszins angeboten, was ihn zu einer guten Alternative zum Dispokredit macht. 

Leider hat ein Kleinkredit nicht nur Vorteilen, sondern auch Nachteile. Denn auch wenn es sich bei einem 3.000 Euro Kredit um einen vergleichsweise geringen Betrag handelt, müssen Banken bei der Kreditvergabe eine Bonitätsprüfung vornehmen. Entsprechend kann es bei einem schlechten Schufa-Score (bzw. Bonitätsscore) vorkommen, dass der Antrag abgelehnt wird. Dazu kommt: Banken passen Kreditkonditionen wie den Zinssatz an den Bonitätsscore an. Das heißt, dass Personen mit einem schlechten Score mit höheren Zinsen rechnen müssen als Personen mit einem guten Score. 

Wenn du wissen willst, wie es um deine Bonität bestellt ist, kannst du das schnell und einfach mit bonify prüfen. Einfach anmelden und sehen, welche Daten die Auskunftei Creditreform Boniversum über dich gespeichert hat. 

 Voraussetzungen für den Kleinkredit 

Wie schon gesagt, sind die vom Kreditnehmer zu erfüllenden Voraussetzungen bei einem Kredit mit kleiner Summer nicht so umfassend wie bspw. bei einem 20.000 Euro Kredit. Grundsätzlich muss ein Kreditnehmer aber immer kreditwürdig sein. Das bist du, wenn du

volljährig bist, 

einen festen Wohnsitz in Deutschland sowie ein deutsches Bankkonto hast, 

nicht überschuldet bist und die Bonitätsprüfung positiv ausfällt und 

du über ein geregeltes Einkommen verfügst, das hoch genug ist, um die Raten zu zahlen. 

Das Einkommen kannst du eine Verdienstbescheinigung, einen Rentenbescheid oder Kontoauszüge der letzten Monate nachweisen. 

Wusstest du, dass du auch als Selbstständiger oder Freiberufler gute Chancen auf einen Kredit über 3.000 Euro hast? Solang du eine positive Bonität sowie geregelte Einkünfte nachweisen kannst, gibt es für die Bank eigentlich keinen Grund, deine Anfrage abzulehnen. Das gilt auch für Rentner und Studenten. 

Schwierig wird es hingegen für Arbeitslose oder Empfänger von Arbeitslosengeld I. Da das Arbeitslosengeld in den meisten Fällen nur ein geringes Einkommen bedeutet, wird es schwierig, einen Kredit zu bekommen. Noch schwerer wird es, wenn du Hartz IV beziehst, da die Zahlungen als Grundsicherung gelten. Damit sind sie nicht pfändbar und du hast kein anrechenbares Einkommen. Du kannst deine Chancen auf einen Kredit aber erhöhen, wenn du einen zweiten Kreditnehmer angeben oder einen Bürgen vorweisen kannst.

 Kann man einen Kredit ohne Schufa beantragen?

Blaues Fragezeichen auf gelbem Hintergrund

Die gute Nachricht: Ja, man kann einen Kredit ohne Schufa-Prüfung bzw. trotz eines Schufa-Eintrags erhalten. Allerdings werden Kredite ohne Einholen einer Bonitäts- oder Schufa-Auskunft nur von ausländischen Banken angeboten. Bekanntestes Beispiel dafür ist der sogenannte Schweizer Kredit

Wenn dein Schufa-Score schlecht ist und du Alternativen zu einem normalen oder einem Schweizer Kredit suchst, kannst du über einen Privatkredit nachdenken. Weitere Informationen dazu findest du an dieser Stelle

Bitte bedenke aber: Wenn du bereits Schulden hast, solltest du von der Neuaufnahme eines Kredites absehen. Denn mit jedem neu aufgenommenen Kredit gehst du eine finanzielle Verpflichtung ein, wodurch die Möglichkeit einer Überschuldung steigt. Deshalb solltest du dir einen Kredit aufnehmen, wenn du ihn auch problemlos zurückzahlen kannst.

 So beantragst du einen 3.000 Euro Kredit 

Einen Kleinkredit kannst du mittlerweile ganz einfach und komplett online suchen und beantragen. Dazu kannst du bonifys Online-Kreditvergleich nutzen. In wenigen Schritten findest du so den zu dir passenden Kredit. 

Gib in die Suchmaske die gewünschte Summe sowie Laufzeit ein. Anschließend werden dir die besten Angebote angezeigt. 

Klicke auf den Button „Zum Angebot”. Du wirst automatisch zum Antrag weitergeleitet, in den du alle relevanten Daten wie deine Adresse, dein Beschäftigungsverhältnis oder dein monatliches Einkommen einträgst. Die Kreditanfrage ist kostenlos und unverbindlich.  

Nach Abgabe aller relevanten Unterlagen und dem ausgefüllten Antrag prüft der Kreditgeber, ob du kreditwürdig bist. Dafür wird auch deine Bonität bei der Wirtschaftsauskunftei geprüft. Eine Entscheidung, ob du den Kredit bekommst, wird meist noch am selben Tag gefällt. Bei einer guten Bonität und ausreichendem Einkommen erhältst du in der Regel eine Kreditzusage und der Kredit wird zeitnah ausgezahlt. 

Julia Ptock